1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

Wegberg: Neue Fenster und Türen für realschule

Sanierungen sind nötig : Neue Fenster und Türen für Realschule

An der Erich Kästner Grundschule ist die energetische Sanierung des Flachdaches als Vorgriff auf die Renovierung der Aula-Klassen geplant.

Die energetische Sanierung der Schulen hat für die Stadt Wegberg nach eigenen Angaben weiterhin Priorität. Die Verwaltung stellt dem Ausschuss für Wohnen, Bauen, Vergaben und Liegenschaften in der Sitzung am Dienstag, 2. Februar, weitere Bauprojekte vor. So sollen an der Edith-Stein-Realschule drei große Türanlagen und weitere Fenster erneuert werden. Dafür und für weitere erforderliche bauliche Nebenarbeiten sind finanzielle Mittel in Höhe von geschätzt 54.000 Euro vorgesehen. An der Erich Kästner Grundschule ist die energetische Sanierung des Flachdaches als Vorgriff auf die Renovierung der Aula-Klassen geplant. Die Kosten der Maßnahme sind auf insgesamt 149.000 Euro geschätzt.

Bereits 2016 wurde auf dem Flachdach über dem Obergeschoss der Aula-Klassen an der Erich Kästner Schule eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 34,6 Kilowatt-Peak (kWp) errichtet. „Wir möchten eine weitere PV-Anlage zur Stromerzeugung auf dem zu sanierenden Flachdach im Erdgeschoss errichten und müssen hierzu eine Prüfung der Wirtschaftlichkeit und der Umsetzbarkeit vornehmen. Für diese Maßnahme müsste der Ausschuss bei einem positiven Prüfergebnis grünes Licht geben“, erläutert Technischer Beigeordneter Frank Thies. Die Stadt Wegberg hat außerdem viel Geld in die Sanierung des Maximilian-Kolbe-Gymnasiums investiert, zuletzt rund 3,6 Millionen Euro für die Modernisierung der Fachräume. Die Stadt hatte 2009 mit der Gesamtsanierung des Mitte der 1970er Jahre gebauten Gymnasiums begonnen.

(hec)