Wegberg: Mit dem Kulturring zur Rembrandt-Ausstellung

Treffpunkt in Wegberg : Sonderausstellung: Mit dem Kulturring zu Rembrandt

Das Wallraf-Richartz-Museum in Köln ist Ziel einer Tagesfahrt des Kulturrings Wegberg.

Er gilt als einer der größten Künstler aller Zeiten: Rembrandt van Rijn, dessen wohl berühmtestes Gemälde „Die Nachtwache“ derzeit in aller Munde ist, denn es wird im Amsterdamer Rijksmuseum vor den Augen des Publikums restauriert. Da Rembrandt, geboren am 15. Juli 1606 im niederländischen Leiden, am 4. Oktober vor 350 Jahren in Amsterdam gestorben ist, widmet ihm das Wallraf-Richartz-Museum in Köln eine Sonderausstellung unter dem Titel „Inside Rembrandt“. Die Sonderausstellung beginnt am 1. November, und dem Kulturring ist es gelungen, schon frühzeitig eine fachkundige Führung zu buchen. Die Ausstellung taucht ein in die Welt des Niederländers und erzählt bildgewaltig von einem dramatischen Künstlerleben zwischen Tragödie und Komödie. Dazu zeigt das Wallraf neben eigenen Rembrandt-Werken auch hochkarätige Leihgaben aus zahlreichen internationalen Häusern. Die Fahrt findet statt am Samstag, 9. November. Abfahrt ist um 10 Uhr am Busbahnhof Schwalmaue, Rückkunft gegen 17.30 Uhr. Die Kosten betragen für Busfahrt, Eintritt und fachkundige Führung 40 Euro für Nichtmitglieder und 35 Euro für Mitglieder. Verbindliche Anmeldung bei Ulrike Kotlowski, 02434 6922, E-Mail an ulrike@kotlowski.de.