1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

Wegberg: Maximilian-Kolbe-Gymnasium stellt sich vor

Tag der offenen Tür in Wegberg : Das MKG stellt sich am 4. Dezember vor

Das Maximilian-Kolbe-Gymnasium lädt ein: Am Samstag, 4. Dezember, öffnet das MKG um 10 Uhr seine Pforten und heißt alle Interessierten im Rahmen eines Tages der Offenen Tür willkommen.

(RP) Die Schule stellt die Vielfalt des schulischen Angebots vor, daneben soll die bekannte familienfreundliche Atmosphäre für alle großen und kleinen Besucherinnen und Besucher erfahrbar werden.

Auf die jetzigen Viertklässler wartet deshalb ein sehr abwechslungsreiches Programm. Verschiedene offene Angebote laden zum Mitmachen ein, so führt z.B. der MINT-Bereich erstaunliche Experimente vor bzw. ermöglicht sogar das eigene Experimentieren für die Viertklässler. Die verschiedenen Fremdsprachen entführen die Besucher in andere Länder, im Unterricht produzierte Kunstwerke bieten optische Anreize und man kann auch selbst künstlerisch gestalten. Der Sport kommt auch nicht zu kurz, hier ist auf jeden Fall das Mitmachen gefragt.

Natürlich wollen die Grundschüler auch wissen, wie eigentlich Unterricht an einem Gymnasium aussieht. Deshalb sind sie eingeladen, den Unterricht in vielen unterschiedlichen Fächern zu „erschnuppern“.

Auch für die Eltern gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich zu informieren. Schulleiterin Maj Kuchenbecker bietet eine Präsentation an, in der die unterschiedlichen Facetten des Wegberger Gymnasiums deutlich werden und beantwortet gerne im Anschluss noch Fragen der Eltern. Im Pädagogischen Zentrum stellen sich alle Fachbereiche an Infoständen vor und geben genauere Auskunft. Dort sind auch Elternvertreter und Schüler zu finden, die zu allen möglichen Praxisfragen Antworten geben können. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit an Führungen durch die Schule teilzunehmen, sodass man die Gestaltung der Räume und die Ausstattung der Fachräume in den Blick nehmen kann. Gegen 12.30 Uhr schließen sich dann wieder die Pforten an diesem Samstag.

Für das leibliche Wohl während der Veranstaltung sorgt die All4all-AG. Es gelten nach derzeitigem Stand die 3G-Regelungen.

(RP)