Schwerkranker Junge aus Wegberg Krankenkasse bezahlt Bens 1,9 Millionen Euro teure Therapie

Wegberg · Jüngst gab es viel Positives für die Herrmanns aus Wegberg-Klinkum. Die Zulassung eines für ihren schwer erkrankten Sohn so wichtigen Medikaments sowie die Zusage der Krankenkasse der Kostenübernahme sorgen für große Erleichterung.

 Familie Herrmann freut sich über die guten Nachrichten.

Familie Herrmann freut sich über die guten Nachrichten.

Foto: Herrmann

Kurz nach Mittag ist es am Freitag, als Malgorzata Herrmann das Telefonat mit unserer Redaktion unterbrechen muss. Der Hund schlägt an, es hat an der Tür geklingelt. Im Hintergrund ist zu hören, wie eine Frau sagt, dass sie der Familie nur eine kleine Freude machen wolle, es folgt ein freudiges Dankeschön. „Das war eine Frau, die uns Blumen gebracht hat. Ich kannte sie gar nicht. Es ist einfach Wahnsinn, was hier bei uns abgeht. Davon wird Klinkum noch lange sprechen“, sagt Malgorzata Herrmann.