Wegberg: Feuer im Erdgeschoss eines leerstehenden Wohnhauses an Bahnhofstraße

Kriminalpolizei ermittelt zur Ursache : Erdgeschoss eines Wegberger Wohnhauses ausgebrannt

Flammen schlugen am Morgen des Karfreitags aus dem Erdgeschoss eines Wohnhauses an der Bahnhofstraße in Wegberg, welches leerstand. Die Kriminalpolizei hat jetzt die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Am Karfreitag um 9 Uhr morgens wurde die Freiwillige Feuerwehr Wegberg zu einem Zimmerbrand an der Bahnhofstraße alarmiert. Wie die Feuerwehr berichtete, schlugen die Flammen bereits aus dem leerstehenden Wohnhaus, als die Einsatzkräfte dort ankamen. Glücklicherweise zeigten die unverzüglich eingeleiteten Löschmaßnahmen bald Wirkung – vier Trupps gingen unter Atemschutz in das Gebäude. Nach dem Löschen des großflächig betroffenen Gebäudes wurden Sicherungsmaßnahmen getroffen. Die Feuerwehr verschloss dazu die Gebäudeöffnungen wie Fenster und Türen. Auch die Kriminalpolizei war Ort und hat bereits begonnen, zur Brandursache zu ermitteln.

Im Einsatz eingebunden waren der Löschzug 1, der Löschzug 4, die Technische Einsatzleitung sowie der Einsatzführungsdienst. Zudem waren der Rettungsdienst und die Polizei vor Ort.

(sasa)
Mehr von RP ONLINE