Wegberg/Erkelenz: Bei meherern Einbrüchen erbeuten Unbekannte Schmuck, Geld und elektronische Geräte

Hauseinbrüche in Wegberg und Erkelenz : Schmuck und Geld bei Einbruchserie erbeutet

Insgesamt vier Hauseinbrüche wurden bei der Polizei seit vergangenem Freitag in Wegberg und Erkelenz angezeigt. Die Diebe erbeuteteten dabei Gold, Geld und andere Gegenstände wie ein Notebook, Handy oder Camcorder.

Drei der Einbrüche ereigneten sich in Wegberg und Rath-Anhoven. Zunächst wurde am Freitag ein Einbruch in ein Haus am Clematisweg entdeckt. Die Einbrecher drangen durchs Kellerfenster in das Gebäude ein, durchwühlten es und stahlen laut Polizei einen Schranksafe mit Inhalt sowie ein Notebook, Camcorder und Mobiltelefon. Durch die Kellertür gelangten Unbekannte in ein Haus am Rheinweg, wo zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme der Diebstahl einer Münzsammlung und einer Goldkette festgestellt wurde. Der Tatzeitraum ist dem Bericht zufolge zwischen Samstag, 18.30 Uhr und Sonntag, 0.20 Uhr. Der dritte Einbruch erfolgte in Rath-Anhoven am Oestricher Weg. Zwischen Freitag, 18 Uhr, und Samstag, 10.20 Uhr, öffneten Diebe gewaltsam die Terrassentür und durchsuchten alle Räume. Ob etwas entwendet wurde, stand noch nicht fest. Auch in Hetzerath wurde der Polizei ein Einbruch gemeldet. Dort brachen Unbekannte auf der Rückseite eines Hauses an der Hatzurodestraße ein Fenster auf. Die Täter stahlen anschließend eine Geldkassette mit Inhalt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE