Wegberg: Einwohnerzahlen schwanken wegen Flüchtlingseinrichtung

ZUE Wegberg (Petersholz) : Einwohnerzahlen schwanken wegen Flüchtlingseinrichtung

Nach den Zahlen des Statistischen Landesamtes hatte Wegberg im Juni 405 Einwohner weniger als noch im Dezember 2018. Die Stadt Wegberg hat eine Erklärung für den deutlichen Rückgang.

Der deutliche Rückgang der Einwohnerzahl ist nach Angaben der Stadt Wegberg mit Änderungen in der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) für Flüchtlinge des Landes NRW in Wegberg-Petersholz begründet.

Die Bewohner der ZUE Wegberg (Petersholz) werden nach Angaben der Verwaltung in der Einwohnerstatistik der Stadt mitgezählt. Wegen eines Betreiberwechsels war die ZUE Wegberg (Petersholz) zum 31. Januar 2019 komplett leergeräumt worden. Dies entsprach nach Angaben der Stadt Wegberg einer Abnahme von ungefähr 400 Personen. Ende Mai 2019 wurde die ZUE wieder eröffnet – und füllt sich seitdem erst langsam.

Die Stadt Wegberg weist darauf hin, dass je nach Belegung der ZUE es auch in Zukunft deutliche Schwankungen in der Wegberger Einwohnerstatistik geben kann.

Zum 30. Juni 2019 verzeichneten die Statistiker aus Düsseldorf 27.770 Einwohner in Wegberg. Im Kreis Heinsberg waren es 254.290.