Wegberg: Drei Verletzte nach Auffahrunfall

Polizeibericht : B57: Drei Verletzte nach Auffahrunfall

Auf der Bundesstraße 57 ereignete sich am Mittwoch, 25. Juli, ein Verkehrsunfall, bei dem drei Personen leichte Verletzungen davontrugen. Das berichtet die Polizei.

Eine 58-jährige Frau aus Hückelhoven fuhr gegen 7 Uhr mit ihrem Peugeot auf der Bundesstraße in Richtung Schriefersmühle. Vor ihr fuhren in die gleiche Richtung eine 48-jährige Frau aus Wegberg in einem Fiat, ein 33-jähriger Mann aus Erkelenz in einem Renault und ein 47-jähriger Mann, ebenfalls aus Erkelenz, in einem VW und weitere Fahrzeuge.

Als vor ihr verkehrsbedingt mehrere Autos anhielten, bemerkte die Hückelhovenerin dies offensichtlich zu spät. Sie fuhr in das Heck des Fiat. Dieser Wagen wurde gegen den davor stehenden Renault und dieser wiederum gegen den VW gedrückt. Ein nachfolgender 53-jähriger Motorradfahrer aus Heinsberg versuchte den Fahrzeugen auszuweichen, kam dabei zu Fall, blieb aber unverletzt.

Die beiden Autofahrerinnen und eine 51-jährige Mitfahrerin im VW erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden nach erster notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle mit Rettungswagen zu weiteren Untersuchungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Alle konnten diese aber nach ambulanten Behandlungen wieder verlassen.

An den beteiligten Fahrzeugen entstanden Sachschaden, zwei Autos mussten abgeschleppt werden. Auf Grund des hohen Verkehrsaufkommens kam es zu erheblichen Behinderungen auf der B57.

(hec)
Mehr von RP ONLINE