1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

Wegberg: Das Potenzial der Sonnenenergie entdecken

Kostenloses Online-Angebot für Wegberg : Potenzial der Sonnenenergie entdecken

Eine kostenlose Online-Plattform bietet Anregungen für die effektive und gleichzeitig ökologisch sinnvolle Nutzung des eigenen Grundstücks. Die Internetadresse lautet www.solare-stadt.de/wegberg.

Eine Übersicht zur ökologischen Nutzung von Sonnenenergie und Niederschlagswasser für jedes Gebäude im Stadtgebiet ist ab sofort unter der Internetadresse www.solare-stadt.de/wegberg zu finden. Mit den Daten und Analysen erhalten Bürger kostenlos umfangreiche Informationen als Grundlage für eine effektive und zugleich ökologische Nutzung von Sonnenenergie und Niederschlagswasser individuell für ihre Liegenschaften.

Die Firma tetraeder.solar GmbH, Ingenieurgesellschaft für Potenzialanalysen für erneuerbare Energien und Geoinformation, hat das im Internet veröffentlichte Solarpotenzialkataster für das Stadtgebiet Wegberg auf den aktuellen Gebäudebestand gebracht und um ein Gründachpotenzialkataster erweitert. Darüber informierte Technischer Beigeordneter Frank Thies am Dienstagabend während der Sitzung des Ausschusses für Wohnen, Bauen, Umwelt und Vergabe im Wegberger Rathaus.

Auch auf der Internetseite der Stadt wird auf die professionell erstellte und intuitiv bedienbare Online-Plattform hingewiesen. Die Sonne bietet nicht nur die Möglichkeit, umweltfreundlich Strom zu erzeugen. Auch die Erzeugung von warmem Wasser und Heizwärme kann durch die Sonne unterstützt werden. Das Solarpotenzial wird deshalb auf der Online-Plattform in Photovoltaik und Thermie unterschieden. Außerdem ist die individuelle Stärke der Sonneneinstrahlung auf den unterschiedlichen Dachflächen zu erkennen. Grundlage für die Solarpotenzialanalyse sind Laserscandaten, die beim Überfliegen des jeweiligen Untersuchungsgebietes generiert wurden. Aus diesen Informationen wird ein vereinfachtes Modell der Häuser und der umgebenden Objekte (z.B. Bäume) erstellt. Im nächsten Schritt werden die Dachflächen automatisch erkannt. Einstrahlung und Schattenflächen werden berechnet. Stark verschattete Bereiche werden als nicht geeignet identifiziert. Für die übrigen Dachflächen wird die Einstrahlung für den Verlauf eines ganzen Jahres bestimmt. Dabei ist die Einstrahlung nicht gleich Ertrag: Der Wirkungsgrad (die Fähigkeit der Module, solare Einstrahlung in elektrischen Strom umzuwandeln) und die Beschaffenheit der verwendeten Bauteile bestimmen die gewonnene Menge elektrischer Energie und somit auch den möglichen finanziellen Ertrag einer PV-Anlage.

  • Beim Insektenzähltag suchen Teilnehmende unter Führung
    Aktion der Ortsgruppe Wegberg : Nabu führt Insekten-Inventur in Wildenrath durch
  • Beim Aufbringen von Gülle auf die
    Kooperation im Kreis Heinsberg : So helfen Bauern beim Gewässerschutz
  • 3000 Zuschauer im Haus Beeck : So schön war „Pape grillt“ mit Max Giesinger

Das Angebot der Online-Plattform ermöglicht nicht nur den individuellen Datenabruf, sondern liefert auch eine Gesamtbilanz für das Stadtgebiet. Demnach sind die Hälfte aller Gebäude in Wegberg gut bis bedingt für eine Solarenergienutzung geeignet (14.855 von insgesamt 29.682 Gebäuden). Dies entspricht nach Angaben der Stadtverwaltung einer maximal installierbaren Leistung von 171.233 Kilowatt peak (kWp) – derzeit sind lediglich 10.701 Kilwatt peak installiert. Baudezernent Frank Thies wies auf das ungenutzte Potenzial von 160.532 Kilowatt peak hin. Würde das gesamte Potenzial ausgeschöpft, ergäbe sich eine CO2-Einsparung von 63.212 Tonnen pro Jahr bei einem Stromertrag von 137 Gigawattstunden. „Bei Investitionen von 1400 Euro pro Kilowatt peak würde dies einem Investitionsvolumen von 225 Millionen Euro entsprechen“, teilte der Technische Beigeordnete mit. Er wies auch darauf hin, dass die zur Verfügung gestellten Daten und der datenschutzkonforme Umgang mit personenbezogenen Daten bei der technischen und organisatorischen Verarbeitung über die Einhaltung der Regelungen zur Datenschutz-Grundverordnung gewährleistet sind.

www.solare-stadt.de/wegberg