Neues Sportangebot Wegberger Fußballerinnen suchen Gleichgesinnte

Wegberg · Seit April haben fußballbegeisterte Frauen in Wegberg die Möglichkeit, gemeinsam ihrem Hobby nachzugehen. Geleitet wird die Gruppe von Anita Bojcun vom TuS Wegberg.

De Spaß steht in der neuen Damen-Hallenfußball-Gruppe von Anita Bojcun vom TuS Wegberg im Vordergrund. 	 Foto: Renate Resch

De Spaß steht in der neuen Damen-Hallenfußball-Gruppe von Anita Bojcun vom TuS Wegberg im Vordergrund. Foto: Renate Resch

Foto: Renate Resch

Als sie vor zwei Jahren mit ihrem Ehemann Alexander Bojcun und einem befreundeten Ehepaar im Restaurant saß, kam ihr plötzlich die Idee, eine Frauen-Fußballmannschaft zu gründen. Denn ihre Freundin Sarah Dörper äußerte bei dem geselligen Zusammensein spontan den Wunsch, hobbymäßig das runde Leder zu kicken. „In dem Moment dachte ich, jetzt oder nie", erinnert sich Anita Bojcun an diesen Moment, der den Stein ins Rollen brachte. Erst im vergangenen April wurde aus dem Wunsch endlich Realität: Die 45-Jährige, die bereits seit 2008 Mitglied beim TuS Wegberg ist, gründete den jüngsten „Ableger" des Traditionsvereins aus der Mühlenstadt.

Zum ersten Training in der Turnhalle der Erich-Kästner-Schule erschienen noch nicht viele Interessentinnen. Inzwischen ist die Freizeitgruppe auf sieben angewachsen. Immer mittwochs abends kommen sie für zwei Stunden auf der Trainingsfläche an der Echter Straße zusammen, um in lockerer Atmosphäre ihrer gemeinsamen Leidenschaft zu frönen: Fußball. Das Besondere: Der Spaß soll im Vordergrund stehen. Im Hintergrund läuft Musik, es gibt keine Leistungsvorgaben, keine Ziele, die unbedingt erreicht werden müssen, keinen Druck. Was zählt, ist ausschließlich die Freude an der Bewegung und am gemeinsamen Hobby Fußball. „Bei uns kann jede Frau ab 18 Jahren mitmachen, alle sind willkommen", betont Trainerin Anita Bojcun, die wie ihr Mann aus Bosnien stammt. „Wichtig ist, dass sich alle Beteiligten wohlfühlen. Es kommt vor, dass wir mal für eine halbe Stunde Pause machen und quatschen."

Die Mittvierzigerin, die als Sozialarbeiterin und Sozialpädagogin in den Städtischen Kliniken Mönchengladbach kleine Patienten betreut und außerdem beim Sozialdienst katholischer Männer (SKM) im Bereich der Wohnungslosenhilfe Beratungen durchführt, fordert zum Aufwärmen auf. Dann sind einfache Übungen sowie kleine Spiele angesagt. Tore gibt es in der Halle nicht. Deshalb möchte sich Anita Bojcun möglichst bald nach einer alternativen Spielstätte umsehen. „Aber das ist nicht so einfach, die Hallen in Wegberg sind gut belegt", hat sie festgestellt. Erfahrungen im Trainerbereich hat Bojcun vorzuweisen. Zusammen mit Marc von Stubbendorf trainiert sie die U16-Basketballmanschaft, die in der Kreisliga spielt. Katja Jansen (30) ist seit dem ersten Training im April dabei. Die zweifache Mutter hat ihren Aufnahmeantrag für den TuS Wegberg dabei, ist froh über das neue Angebot. „Ich habe etwas in der Nähe gesucht. Weit fahren möchte ich nicht, da ich wegen der Kinder nicht so viel Zeit habe", erzählt sie. In ihrem WhatsApp-Status entdeckte ihre Freundin Anna Gemeinder das neue Hobby, schloss sich ebenfalls an. Die Pflegedienstleiterin (28) schwärmt für Profi Manuel Neuer, möchte auch bei der bevorstehenden Europameisterschaft alle Spiele mit deutscher Beteiligung vor dem Fernseher verfolgen. Auch Trainerin Anita Bojcun fiebert bei der EM mit. Anmeldung zum kostenlosen Probetraining: anitabojcun@gmx.de