Wegberg: Abwechslungsreicher Tag des Hundes

DVG MV-Wegberg: Abwechslungsreicher Tag rund um Vierbeiner

Der DVG MV-Wegberg bietet zahlreiche Aktionen am Tag des Hundes auf der Anlage am Schulzentrum. Hunde zeigen ihr Können.

Bei strahlendem Sonnenschein hatte der DVG MV-Wegberg im Rahmen der bundesweiten Aktionen des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH) zum Tag des Hundes auf das Trainingsgelände an der Maaseiker Straße eingeladen. Neben Vorführungen verschiedener Disziplinen im sportlichen Bereich konnten die Besucher und ihre vierbeinigen Begleiter an Workshops teilnehmen und ihr eigenes Können an vielen Stationen testen. Außerdem standen die Vereinsmitglieder für Fragen rund um die Themen Hundeerziehung und Beschäftigung mit dem Hund zur Verfügung.

Im Mittelpunkt stand, wie beim regulären Training im Verein, die harmonische Zusammenarbeit des Teams aus Mensch und Vierbeiner.

„Es ist uns sehr wichtig, dass die Hunde Spaß beim Training haben“, erklärte Dorothee Obst, Vorsitzende des DVG MV-Wegberg. Der Verein besteht seit 1981 und hat derzeit ungefähr 20 Mitglieder, die sich größtenteils ehrenamtlich engagieren. Ein eher kleiner Verein, doch gerade dies schätzt die Vorsitzende besonders. „Bei uns herrscht eine sehr familiäre Atmosphäre“.

Der Verein bringt nicht nur Menschen aller Altersklassen, sondern auch viele Hunderassen zusammen. So zeigte sich auch am Tag des Hundes eine bunte Mischung vom Border Collie bis zum Chihuahua.

  • Tag des Hundes: Spannende Aktionen rund um den Vierbeiner

Zu den regulären Angeboten des Vereins zählen unter anderem die Basisausbildung, in der die grundlegende Erziehung des Hundes auf dem Programm steht, um die Alltags- und Familientauglichkeit des Hundes zu fördern Auch kann man sich auf verschiedene Prüfungen vorbereiten lassen, wie beispielsweise die Begleithundprüfung, die die Voraussetzung für alle weiteren Prüfungen im Hundesport ist.

Im sportlicher Bereich bietet der Verein ebenfalls verschiedene Trainingsangebote, die auch im Rahmen des Tags des Hundes vorgestellt wurden. Dazu zählen unter anderem Mantrailing, also Personensuche, bei dem der Hund die tatsächliche Geruchsspur eines Menschen aufnimmt oder auch die Fährtenarbeit, bei der die Hunde eine Spur anhand der Bodenverletzungen verfolgen. Beim Stöbern suchen die Hunde in einem festgelegten Bereich nach zuvor versteckten Gegenständen. Auch die “Fun-Sportart“ Ralley Obedience wurde gezeigt. Im Gegensatz zum Obedience, ebenfalls eine Disziplin im Hundesport, bei der hauptsächlich der Gehorsam des Tieres und vor allem die Präzision, mit der die Übungen absolviert werden, im Vordergrund steht, ist beim Ralley Obedience der Spaß für Mensch und Vierbeiner im Fokus. Hund und Begleiter durchlaufen dabei einen Parcours, in dem an einzelnen Stationen mit Hilfe von Schildern verschiedenste Aufgaben gestellt werden, die größtenteils aus der Basisarbeit stammen. Zusätzlich konnten sich die vierbeinigen Besucher unter der fachkundigen Anleitung der Vereinsmitglieder in Koordinations- und Balanceübungen sowie weiteren Vielseitigkeitsübungen ausprobieren.

Sämtliche Trainingsangebote des DVG MV-Wegberg sollen sowohl die Beziehung zu anderen Hunden als auch die Zusammenarbeit von Hund und Herrchen und deren Teamgeist fördern.