1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

Wegberg/Bielefeld: Stock: "Kommunen müssen wahrgenommen werden"

Wegberg/Bielefeld : Stock: "Kommunen müssen wahrgenommen werden"

Wegbergs Bürgermeister Michael Stock wurde in Bielefeld zum stellvertretenden Landesvorsitzenden der SGK NRW gewählt.

Auf der Landesdelegiertenkonferenz der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK NRW) ist Wegbergs Bürgermeister Michael Stock mit 96 Prozent zum stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt worden. Frank Baranowski, Oberbürgermeister aus Gelsenkirchen, bleibt Vorsitzender.

Stock freute sich über das "tolle Ergebnis" und sagte: "Die Verbandsarbeit ist seit jeher wichtiger Bestandteil meiner politischen Arbeit. Die Kommunen müssen in Düsseldorf, Berlin und Brüssel wahrgenommen werden." Die SGK in Nordrhein-Westfalen ist der Zusammenschluss von Kommunalpolitikerinnen und -politikern in der SPD und hat rund 10.000 Mitglieder.

400 Teilnehmer der Konferenz "Europa findet Stadt" diskutierten neben den Vorstandswahlen unter anderem mit Michelle Müntefering MdB, Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Dr. Andreas Häupl, Klubdirektor und Verbandssekretär Landtags- und Gemeinderatsklub der SPÖ (Österreich), Uwe Zimmermann (stellvertretender Hauptgeschäftsführer beim Deutscher Städte- und Gemeindebund), Pit Clausen, Vorsitzender des Städtetages und weiteren Vertretern aus Politik und Wirtschaft über kommunale Lösungsansätze für die Weiterentwicklung der Europäischen Union.

Weitere Anträge beschäftigten sich mit der Kommunalpolitik als Schulfach, einer ausreichenden ärztlichen Versorgung im Land, den Handlungsspielräumen der Kommunen durch angemessene Kommunalfinanzen, der Stärkung der Kommunalen in der SPD und der Gleichstellung auf kommunaler Ebene.

(RP)