1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

Stichwahl Wegberg & Wassenberg 2020: Das müssen Sie wissen

Am 27. September in Wegberg und Wassenberg : Das müssen Sie zur Stichwahl wissen

Nach dem Kommunalwahlsonntag ist klar: In Wegberg und Wassenberg kommt es zur Stichwahl. Der Wahltag am 27. September gleicht dem der Kommunalwahl. Briefwahl ist möglich.

In zwei von vier Städten im nördlichen Kreis Heinsberg kommt es am Sonntag, 27. September, zur Stichwahl. Dann entscheidet sich, wer Bürgermeister von Wegberg und Wassenberg wird.

Das sind die Kandidaten

In Wegberg tritt der bisherige Amtsinhaber Michael Stock (SPD/45,2 Prozent) gegen CDU-Herausforderer Marcus Johnen (CDU/34,1 Prozent) an. In Wassenberg geht CDU-Kandidat Marcel Maurer (48,8 Prozent) gegen Hermann Thissen (SPD/19,9 Prozent) ins Rennen.

Wer gewinnt die Stichwahl?

Jeder Wähler hat eine Stimme. Das Duell gewinnt der Kandidat mit den meisten Stimmen. Da der Aufwand bei der Auszählung in der Stichwahl deutlich geringer ist, werden die Ergebnisse am 27. September zwischen 19 und 19.30 Uhr erwartet.

Warum gibt es die Stichwahl?

Zur Stichwahl in Wegberg und Wassenberg kommt es, weil im ersten Wahldurchgang keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit (50 Prozent) der Stimmen bekommen hat. Die Landesregierung hatte die Stichwahlregelung zwischenzeitlich abgeschafft. Dies wurde 2019 vom Landesverfassungsgerichtshof für verfassungswidrig erklärt. Darum wurde die Stichwahl wieder eingeführt.

Wie funktioniert die Briefwahl?

Wer bei der Kommunalwahl am 13. September seine Stimmen per Briefwahl abgegeben hat, konnte die Unterlagen für eine eventuelle Stichwahl bereits anfordern. Neun von zehn Wählern haben davon Gebrauch gemacht, melden die Wahlleiter aus Wassenberg und Wegberg. Dies bedeutet, dass die Briefwähler zum überwiegenden Teil in den nächsten Tagen die Unterlagen für die Stichwahl in den beiden Städten automatisch zugeschickt bekommen. Der Wahltag am 27. September gleicht dem der Kommunalwahl, mit dem Unterschied, dass die Wähler nur für einen von zwei Kandidaten abstimmen können.

Kann man noch Briefwahl beantragen?

Ja. Offiziell festgestellt werden die Ergebnisse der Ratswahlen in Wegberg und Wassenberg erst während der Sitzungen der jeweiligen Wahlausschüsse am Dienstag, 15. September, um 18.30 Uhr. Danach können die Wahlunterlagen für die Stichwahlen in den beiden Städten gedruckt und verschickt werden. Wer die Unterlagen für die Briefwahl noch nicht beantragt hat, in der Stichwahl aber per Briefwahl wählen möchte, kann die Unterlagen ab Mittwoch über die Internetseiten der Städte anfordern. Die ausgefüllten Briefwahlunterlagen müssen dem zuständigen Wahlamt spätestens am Wahlsonntag um 16 Uhr vorliegen.

Wann öffnen die Wahllokale?

Die Wahllokale in Wassenberg und Wegberg öffnen am Sonntag, 27. September, von 8 bis 18 Uhr. Die Wahllokale sind die gleichen wie bei der Kommunalwahl am 13. September, die Wahl- und Stimmbezirke bleiben unverändert. Auch bei der Stichwahl gelten in den Wahllokalen die Corona-Schutzmaßnahmen mit Maskenpflicht und Abstandsregelung.