1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

Sternsingerfamilie besucht das Rathaus in Wegberg

Pfarrei St. Martin Wegberg : Sternsingerfamilie besucht das Rathaus

Wegen der Corona-Pandemie können die Sternsinger diesmal in Wegberg nicht von Haus zu Haus gehen. Am Rathaus brachten sie den Segensspruch an.

Stellvertretend für alle Sternsinger in der Pfarrei St. Martin Wegberg besuchte Familie Könebruch zusammen mit Pfarrer Franz Xaver Huu Duc Tran das Rathaus der Stadt Wegberg und brachte unter Einhaltung der Abstandsregeln den Segensspruch an der Eingangstüre an.

Aufgrund der Corona-Pandemie können die Sternsinger in diesem Jahr nicht von Haus zu Haus gehen. Auch alle Gottesdienste sind bis einschließlich Sonntag, 31. Januar, abgesagt. Daher hat die Pfarrei St. Martin in den einzelnen Gemeinden Krippenbesichtigungen ermöglicht und Spendendosen der Sternsinger in Familien und Geschäften aufgestellt. „Wir hoffen, dass dadurch die Gemeindemitglieder ihre Spenden trotz der Kontaktbeschränkungen in die Spendendosen bringen. Gerade in der aktuellen Situation sind die Menschen in den armen Ländern, die teilweise als Tagelöhner arbeiten, um ihre Familien zu ernähren, aufgrund der Einschränkungen der Corona Pandemie nicht mehr in Lage zu arbeiten und daher auf unsere Hilfe besonders angewiesen“, sagt Pfarrer Tran.

Den Dank der Stadt Wegberg an die Sternsinger und alle Helferinnen und Helfer in den Kirchen überbrachte Erste Beigeordnete Christine Karneth und übergab den Sternsingerkindern eine Geldspende der Stadt.

Spendengelder für die Sternsingeraktion können jederzeit überwiesen werden. Die Konten der Aktion bei der Volksbank Mönchengladbach und der Kreissparkasse Heinsberg sind auf der Internetseite der Pfarrei St. Martin Wegberg genannt.

www.sanktmartinwegberg.de