Thema im Verkehrsausschuss Wegberg Parkbuchten sollen Raser in Wildenrath bremsen

Wildenrath · Die Verwaltung rät davon ab, auf der alten B221 in Wildenrath einen Schutzstreifen für Fahrradfahrer einzurichten. Das sind die Gründe.

 Auf der Heinsberger Straße in Wildenrath sind Parkbuchten geplant. Das soll verhindern, dass auf der alten Bundesstraße 221 zu schnell gefahren wird. Diese Skizze ist allerdings noch nicht endgültig, einzelne Parkbuchten könnten nach Angaben der Stadtverwaltung noch versetzt werden. Ein Fahrradschutzstreifen soll auf der Heinsberger Straße nicht eingerichtet werden.

Auf der Heinsberger Straße in Wildenrath sind Parkbuchten geplant. Das soll verhindern, dass auf der alten Bundesstraße 221 zu schnell gefahren wird. Diese Skizze ist allerdings noch nicht endgültig, einzelne Parkbuchten könnten nach Angaben der Stadtverwaltung noch versetzt werden. Ein Fahrradschutzstreifen soll auf der Heinsberger Straße nicht eingerichtet werden.

Foto: Stadt Wegberg

Immer wieder gab es in der Vergangenheit Beschwerden aus Wildenrath, dass auf der Heinsberger Straße Autos und Motorräder zu schnell unterwegs sind. Die FDP nahm dies im März 2019 zum Anlass, eine Umgestaltung der Ortsdurchfahrt zu beantragen. Die Pläne dazu wurden nun den Mitgliedern des Ausschusses für Klimaschutz, Umwelt, Verkehr und Tourismus vorgestellt. Dabei rät die Stadtverwaltung unbedingt davon ab, auf der Heinsberger Straße einen Fahrradschutzstreifen einzurichten.