1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

Offene Sprechzeiten für Ratsuchende in Wegberg und Erkelenz

Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle Kreis Heinsberg : Offene Sprechzeiten und kurze Wege für Ratsuchende

Die Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle Kreis Heinsberg aktiviert ihre offenen Sprechzeiten in Wegberg und Erkelenz wieder. Das ermöglicht Ratsuchenden aus dem Nordkreis kurze Wege.

Bereits seit vielen Jahren bietet die Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle (KoKoBe) Kreis Heinsberg in mehreren Rathäusern und Stadtverwaltungen im Kreis Heinsberg Sprechzeiten an. „Wir verstehen dies als Serviceangebot für die Ratsuchenden, da die Strecken zu unseren Beratungsstellen im Kreis Heinsberg teilweise doch lang sein können“ erläutert Denise Lison, Beraterin der KoKoBe.

Diese Sprechzeiten fanden bis zum Ausbruch der Corona-Pandemie und damit verbundenen Kontaktbeschränkungen einmal monatlich statt. Adelheid Venghaus, ebenfalls Beraterin der KoKoBe im Kreis Heinsberg, ergänzt: „Das Besondere an den Sprechstunden war, dass Ratsuchende auch ohne vorherige Anmeldung ganz niedrigschwellig unser Beratungsangebot aufsuchen konnten.“ Nun ist es den Beraterinnen der KoKoBe gelungen, das Angebot der Sprechzeiten unter Einhaltung der jeweiligen Zugangsvoraussetzungen zu den Rathäusern und Stadtverwaltungen wieder zu aktivieren. „Wir freuen uns auf viele Ratsuchende, die unser offenes Sprechzeitenangebot im neuen Jahr wieder nutzen möchten“, sagt Christina Hostenbach, die ab Januar die Nachfolge von Adelheid Venghaus in der KoKoBe antreten wird.

  • Das Firmengelände von Schleiff im Gipco
    Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer : Wirtschaft im Kreis Heinsberg bleibt in Fahrt
  • Rebecca Steffen und Daniela Prehn bieten
    SKFM Monheim : Sozialverband zieht nach Neustrukturierung Bilanz
  • Rurtaler Cedric Borgmann enteilt der Bieseler
    Auch ASV Rurtal-Hückelhoven siegt : Geglückter Start für den HSV Wegberg ins neue Jahr

Interessierte, die die Sprechzeit im Rathaus Wegberg nutzen möchten, werden zwingend um telefonische Anmeldung in der KoKoBe gebeten bei Denise Lison (Tel.: 02452 - 1557105, E-Mail: d.lison@kokobe-hs.de) oder Christina Hostenbach (Tel.: 02433 - 93 999 30, E-Mail: c.hostenbach@kokobe-hs.de). Die Beratungsräume sind barrierefrei erreichbar.

Die KoKoBe ist in Erkelenz ab Februar an jedem zweiten Dienstag im Monat (außer in den Ferien) zwischen 14 und 15 Uhr erreichbar in der Stadtverwaltung, Johannismarkt 17, Raum 104, in Wegberg nur nach Anmeldung an jedem zweiten Donnerstag im Monat von 13.30 bis 14.30 Uhr im Rathaus, Rathausplatz 25, Raum 413.

Die KoKoBe Kreis Heinsberg ist ein Beratungsangebot für Menschen mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderungen, deren Angehörige, Bezugspersonen und Fachkräfte. Die Beratung ist unabhängig und kostenfrei. Die KoKoBe berät zu Fragen bei den Themen Wohnhilfen, Freizeit und soziale Kontakte. Finanziert wird sie vom Landschaftsverband Rheinland (LVR).

Im Kreis Heinsberg wird die KoKoBe im Verbund getragen von der Lebenshilfe Heinsberg und der Katharina Kasper ViaNobis GmbH. Weitere Informationen: www.kokobe-hs.de

(RP)