Orgelkonzert in Beeck : Musik der Romantik gespielt von Organist Léon Berben

Am Sonntag, 26. Mai, gastiert um 18 Uhr auf Einladung des Kulturförderkreises OPUS 512 der niederländische Organist Léon Berben in der Kirche St. Vincentius in Wegberg-Beeck. „Die ganz andere Orgel“ erklingt in St. Vincentius Beeck.

Kaum noch findet man sie, die großen, mächtigen „Jahrmarktsorgeln“. Diese Musik der Romantik erlebt in St. Vincentius Beeck ihr Comeback.

Als Organist konnte für diese nicht leichte Aufgabe der niederländische Organist Léon Berben verpflichtet werden. Léon Berben gilt als exzellenter Meister seines Fachs. Er ist Titular-Organist an der historischen Orgel der St.-Andreas-Kirche in Ostönnen, nach derzeitigem Forschungsstand eine der ältesten, spielbaren Orgel der Welt aus dem Jahre 1425. In diesem Konzert interpretiert Léon Berben die schönsten romantischen Werke der italienischen Komponisten Padre Davide da Bergamo, Andrea Luchesi, Giovanni Morandi, Vincenzo Antonio Petrali und Giacomo Puccini. Allesamt Ohrwürmer, die das Herz höher schlagen lassen.

Karten im Vorverkauf zum Preis von 15 Euro gibt es im Beecker Lädchen, beim Reisebüro Scholz, Wegberg, bei der Volksbank Wegberg und in der Buchhandlung Viehausen in Erkelenz. Ebenso bei OPUS 512 unter 02434 992924, www.opus512.de oder mail@opus512.de.

(RP)
Mehr von RP ONLINE