Wegberg: Mit Jazz und Rock in den Frühling

Wegberg : Mit Jazz und Rock in den Frühling

Vom Symphoniekonzert über Jazz und Rock bis zur Chormusik: Die sechs Veranstaltungen des Wegberger Musikfrühlings halten für jeden Geschmack etwas bereit. Den Auftakt macht morgen das Musikkorps der Bundeswehr.

1992 gab der damalige Bürgermeister Fritz Jakobs den Anstoß für den Wegberger Musikfrühling. In den ersten Jahren war der konzertante Reigen für die Stadt noch mit Kosten verbunden. Später suchte man im Rathaus nach preiswerten Lösungen und wurde bei den Vereinen fündig: Sie sind für die Kalkulation der Eintrittspreise zuständig und übernehmen das Risiko für die Veranstaltungen. Zugleich übernimmt die Stadt die Vermarktung. Mittlerweile hat sich diese Verfahrensweise als Erfolgskonzept herausgestellt. Denn die Veranstaltungen des Wegberger Musikfrühlings erfreuen sich bekanntermaßen großer Beliebtheit.

Sechs Konzerte bieten die Vereine in Zusammenarbeit mit der Stadt in diesem Frühling an. Den Auftakt macht morgen Abend der Auftritt des Musikkorps.

Donnerstag, 19. März Auf Einladung des Wegberger Kulturförderkreises Opus 512 gastiert morgen ab 19.30 Uhr das Musikkorps der Bundeswehr mit seinen rund 60 Musikern in der Beecker Kirche St. Vincentius. "Die Besucher können sich auf das Symphoniekonzert freuen", kündigt Heinrich Heinen vom Kulturförderkreis an. Heinen pflegt schon seit vielen Jahren einen engen Kontakt zu den verantwortlichen Musikern des Bundesmusikkorps. "In der Programmgestaltung kommt den konzertanten und hier insbesondere den Originalkompositionen für Blasorchester eine besondere Bedeutung zu. Ein weiterer musikalischer Bogen ist die Bearbeitung großer klassischer Werke über Märsche bis hin zu neuen unterhaltenden Literatur", sagt Heinen.

Samstag, 21. März Der Musikverein 1875 Rath-Anhoven lädt für Samstag, 19.30 Uhr, zu einem Konzert im Forum Wegberg ein. Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Musikverein trifft Freunde". Drei Musikvereine, das Tambourkorps "Frisch auf" Kalkum, das Trommler- und Pfeiferkorps Houverath und die Hardter Blasmusik werden als Gäste begrüßt. Eintrittskarten (acht Euro) sind unter anderem in der Filiale der Volksbank Rath-Anhoven, bei der Gärtnerei Roegels und bei Blumen Fervers in Beeck erhältlich.

Freitag, 27. März Bereits ausverkauft ist das Jazz-Konzert mit dem "Ali Claudi Trio" aus Düsseldorf, das auf Einladung des Kulturrings Wegberg in der Wegberger Mühle gastiert.

Sonntag, 10. Mai Bereits zum 21. Mal bestreitet das Heerlener Salonorchester im Forum Wegberg das traditionsreiche Muttertagskonzert (ab 18 Uhr). Veranstalter ist die Volkshochschule Heinsberg. "Da Capo" besteht aus sieben Berufsmusikern. Neben Märschen, Polkas und Walzern bringen sie eine Auswahl berühmter Melodien aus Oper, Operette und Musical zu Gehör, die dem Muttertag eine schwungvolle Note verleihen.

Freitag, 22. Mai Der Kulturring präsentiert in der Wegberger Mühle (ab 20 Uhr) ein Jazzkonzert mit "Night Train" mit dem Titel "Form Blues to Soul". Die Jazzmusiker um Schlagzeuger und Bandgründer André Spajic machen bei ihrem Streifzug durch die Musikgeschichte Anleiten bei Ray Charles, Steve Ray Vaughn, den Blues Brothers und Amy Winehouse.

Samstag, 30. Mai "Die Toten Ärzte" mit der Wegberger Vorgruppe "Chicken Chucks" beschließen mit ihrem Auftritt auf dem Wegberger Rathausplatz den Musikfrühling. Zu hören sind Songs von "Die Toten Hosen" und "Die Ärzte" aus 20 Jahren Rockgeschichte. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Eintritt frei.

(RP)
Mehr von RP ONLINE