Wegberg: Mit den Bucket Boys durch die Wüste

Wegberg: Mit den Bucket Boys durch die Wüste

Mit Rock, Blues und Country geht der "Kultursommer" am 8. September auf die Zielgerade.

Der Wegberger Kultursommer geht nach seiner Ferienpause am Freitag, 8. September, 20.30 Uhr, weiter. Auf der Bühne am Rathausplatz zu Gast sind die populären Bucket Boys, die von der Newcomerband Crowded Diary als Vorgruppe unterstützt werden. Bei den Bucket Boys mit ihren staubtrockenen, schwermütigen Klängen von Gitarren kommen Fans der Soundtracks von Filmen wie "From dusk till dawn", "Pulp fiction" oder "Desperado" auf ihre Kosten. Die echten Fans fühlen sich "wie bei einer Fahrt im 59er Cadillac-Cabrio durch die Wüste".

Gegründet 1995, ist die Band seit April 1996 unterwegs, quer durch Deutschland, Benelux und Frankreich. Ihren ursprünglichen Sound, der stark von Herman Brood beeinflusst war, haben die Bucket Boys stetig weiterentwickelt. Heute bieten sie eine Mischung aus Rock, Blues, Country und TexMex. Die Band: Andreas Kehren (Bass/Gesang), Helge Lange (Gitarre/Gesang), Michael Lange (Gesang/Piano), Joe Vander (Drums), Petra Lange (Gesang).

(RP)