Mehrere Verletzte bei Unfall auf L29

Straße zwischenzeitlich gesperrt: Drei Erkelenzer bei Unfall auf L29 verletzt

Bei einem Unfall auf der L29 sind am Montagvormittag drei Personen verletzt worden, eine davon schwer. Wie es zu dem Unfall kam, ist bislang unklar.

Wie die Polizei mitteilte, fuhr um 10.30 Uhr ein 69-jähriger Mann aus Erkelenz mit seinem Opel auf der Kreisstraße 29, aus Richtung Tüchenbroich kommend in Richtung Geneiken. Hinter ihm fuhr ein 38-jähriger Mann, der ebenfalls aus Erkelenz stammte, mit seinem VW Golf in gleicher Richtung.

Als der Senior aufgrund einer Verunreinigung auf der Fahrbahn seinen Wagen abbremste, wurde dies laut Polizeiangaben von dem 38-Jährigen zu spät bemerkt und er fuhr mit seinem VW Golf in das Heck des Opel. Durch den Anstoß wurde der Opel auf die Fahrspur für den Gegenverkehr gedrückt und kollidierte dort mit dem VW Tiguan eines 52-jährigen Erkelenzers.

  • Mönchengladbach : Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Durch den Unfall wurde der 69-Jährige schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden, wo er stationär aufgenommen wurde. Die beiden anderen beteiligten Autofahrer verletzten sich leicht und wurden zur ambulanten Behandlung ebenfalls mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Kreisstraße kurzzeitig gesperrt.

(skr)
Mehr von RP ONLINE