Wegberg: "maXXbühne" zeigt waschechte Komödie

Wegberg: "maXXbühne" zeigt waschechte Komödie

Die Oberstufen-Theater-Gruppe des Maximilian-Kolbe-Gymnasiums "maXXbühne" hat unter der Leitung von Lehrer Robert Pauck eine waschechte Komödie auf den Spielplan gebracht. Am 16. und 17. März wird jeweils ab 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr, freie Platzwahl) das Stück "Der nackte Wahnsinn - schon wieder was mit Faust" zum Leben erweckt.

Basierend auf "Das Faustspiel" von Matthias Hahn entstand eine Satire auf den Theaterbetrieb, bei dem das moderne, aber doch in die Jahre gekommene Regietheater, verkörpert von Frederik Augustyniak-Gaspers als Karl Zipfelmayer, genannt "Z", auf die erzkonservative Kulturpolitik einer provinziellen Stadträtin (Larissa Steinhauer als Dr. Angelika Hubschmitt) trifft. So entsteht eine turbulente Komödie voller Wortwitz, verrückter Action, skurrilem Humor und drei verschiedenen Methoden, Goethes "Faust" zu verunstalten. In Wahrheit gilt es in unmittelbarer Nachbarschaft einer Nervenklinik, die Drahtzieher einer Mordserie zu überführen. In weiteren Rollen: Louisa Stellmacher als Mary Montez, Emely Schmitz als Barbara Bauer, Friederike Bork als Klara Mertens, Vivien Klein als Charlotte Fink, Ben Keite als Paul Schlimmanski, Jonas Düchting als Dr. Hubertus Strolch, Maike Ziegler und Malte Imbusch als Freunde und Nils Pipping als Techniker. Karten: Buchhandlung Kirch und Schülersekretariat des MKG, Schüler drei Euro (Abendkasse vier Euro), Erwachsene fünf Euro (Abendkasse sechs Euro).

(RP)