1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

Wegberg: Linke fordern Elternumfrage zum Thema Gesamtschule

Wegberg : Linke fordern Elternumfrage zum Thema Gesamtschule

Begründung: starke Nachfrage für die Schulform.

Die neu gegründete Linke-Fraktion im Rat der Stadt Wegberg setzt sich für eine Elternbefragung ein, um zu ermitteln, ob sie die Einrichtung einer Gesamtschule in Wegberg für erforderlich halten. Deshalb haben die Linken einen entsprechenden Antrag vorgelegt. "In diesem Zusammenhang verweisen wir auf frühere Anträge und Diskussionen über das Fehlen eines Gesamtschulangebotes an unserem Schulstandort Wegberg", teilen die Linken mit.

Aufgrund des demografischen Wandels lässt sich nach Meinung der Linken für die kommenden Jahre bereits erkennen, dass mit Rückläufen für die weiterführenden Schulen zu rechnen ist. Es sei festzustellen, dass es im Kreis Heinsberg eine starke Nachfrage für die Gesamtschule, die nicht nur alle Abschlüsse, sondern auch das Abitur nach 13 Jahren anbietet, als Schulform gibt. "Diese Tatsache und die Vorteile des gemeinsamen Lernens scheinen für die Elternschaft gute Gründe für die Gesamtschule zu sein und sollten auch für uns vordergründig sein", heißt es in dem Antrag.

  • Solingen : Gesamtschule bleibt beliebteste Schulform
  • Haan : Gesamtschule Haan informiert über Schulform
  • Grevenbroich : Linke/FBG-Fraktion darf sich jetzt neu gründen

Die Linken verweisen auch auf das Leitbild Wegberg 2025. Darin stehe in der Priorisierung der Handlungsfelder "Wegberg als Wohnstadt" an erster Stelle. Nach Einschätzung der Linken-Fraktion ist die Bedarfssituation äußerst prekär. "Auch der Rat der Stadt Wegberg sollte ein Anwalt der Eltern sein und ihnen zu ihrem Recht verhelfen, die gewünschte Schulform für ihre Kinder zu finden."

(hec)