Wassenberg: Kurz und gut - so war Merbecks Narrenzug

Wassenberg: Kurz und gut - so war Merbecks Narrenzug

Vier Mottowagen, eine Fußgruppe - dennoch war der Zug in Merbeck etwas Besonderes. In Myhl feierten die Jecken mit den Sankhasen.

Die Merbeckerin Sarah von den Driesch nutzte das Comeback des Merbecker "Zochs" für ihren Junggesellinnenabschied. Unter dem Motto "One Halleluja Before Wedding Day" waren sie und ihre besten Freundinnen als Nonnen verkleidet mit zwei Bollerwagen als einzige Fußgruppe im Merbecker Rosenmontagszug unterwegs.

Weil die Unterstützung bei der Vorstandsarbeit nicht mehr ausreichend war, musste der Rosenmontagszug 2017 in Merbeck ausfallen. Bis dahin konnte sich die Bilanz der 1992 gegründeten Merbecker Karnevalsgesellschaft sehen lassen: Seit 1994 veranstaltet die MKG '92 jedes Jahr einen eigenen Rosenmontagszug im Ort. Am Rosenmontag 2016 erlebte Merbeck sogar den größten Karnevalszug der Geschichte, allerdings aus kuriosem Grund: Viele Teilnehmer kamen aus Erkelenz, weil der dortige Zug wegen Sturmwarnung abgesagt worden war.

Foto: Michael Heckers

Mittlerweile hat sich der Vorstand der MKG '92 neu formiert. Unter dem Motto "Mit frischem Wind voran" stellte die Gesellschaft wieder einen Rosenmontagszug auf die Beine. Die Kamelle flogen nicht nur vom vereinseigenen Motivwagen. Die Karnevalsfreunde aus Merbeck und Ryth waren mit ein ihrem "Saloon Western-Inn" am Start, ebenso wie die Merbecker Traumtänzer ("Unser Schützenkönig Willi fährt uns") und die Gruppe "Merbeck Matata - denn echte Fründe ston zusamme! D'r Zoch kütt."

  • Wassenberg : Myhler Sankhasen starten durch

"Wir blicken optimistisch in die Zukunft und wollen auch im nächsten Jahr wieder einen Karnevalszug organisieren", kündigte MKG-Vorsitzender Herbert Mielcarek im Gespräch mit unserer Redaktion an. In der Session 2018/19 wird nach einem Jahr Pause auch durch Wegberg wieder ein Rosenmontagszug rollen. Deshalb wird der Merbecker "Zoch" 2019 voraussichtlich wieder am Vormittag starten.

Nachdem sich die Narren am Tulpensonntag in Wassenberg eingeschunkelt haben, wechseln sie Rosenmontag traditionell nach Myhl. MKV-Eigengewächse, Gäste aus Wassenberg, Orsbeck und Gerderhahn sorgten für schöne Fußgruppen und etliche Wagen. Viele Familien mit tierisch warm kostümierten Kindern ergatterten Süßes. Das MKV-Sessionsmotto "Ganoven, Diebe, scharfe Mädchen - Die Unterwelt im Narrenstädtchen" machte eine echt verruchte Fußgruppe anschaulich. Kinder-Prinzessin Hannah und ihre Hofdamen auf dem Einhornwagen genossen den Zug munter winkend.

(aha)