1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

Wegberg: KG Flöck op Wegberg: Bernd Heiss wird Berker Prinz

Wegberg : KG Flöck op Wegberg: Bernd Heiss wird Berker Prinz

Prinz Bernd II., Bauer Willi und Jungfrau Helene - die Karnevalsgesellschaft "Flöck op" Wegberg hat die wichtigsten Personalien für die neue Session 2018/2019 auf den Weg gebracht. Die Rot-Weißen wählten in der Jahresversammlung ihr neues Trifolium: Bernd Heiss, ehemaliger Vorsitzender der Vereinigung der Karnevalsgesellschaften der Erkelenzer Lande (VKEL), wird Prinz, Willi Dohmen wird der "staatse Buur" und Ralf Barten wird zur charmanten Jungfrau Helene.

Viel Applaus war dem Trio bei der Versammlung bereits gewiss, und auch Gerd Opwis, der Vorsitzende der Gesellschaft, freut sich auf ein Dreigestirn, das allerbeste Erfahrungen im Berker Fastelovend und weit darüber hinaus mitbringt. Nach den ersten Glückwünschen der Mitglieder wagte der künftige Prinz einen Ausblick auf die kommende Session und nutzte die Reimform: "Wir wollen euch führen durch eine tolle Session. Mit eurer Hilfe schaffen wir das schon!" Heiss verriet übrigens, warum die Jungfrau Helene heißen wird: "Ich bin ja großer Fan von Helene Fischer..." Die große Proklamation ist für den 17. November im Rittersaal der Burg Wegberg geplant.

Mit den üblichen Formalitäten war Gerd Opwis schnell durch, blickte er doch auf eine insgesamt gute Session zurück. Zwar ohne Tollitäten unterwegs, stellte der Vorsitzende fest: "Wir haben die Qualität gesteigert." Dies sei auf mehreren Kanälen geschehen: Die Garden und Mariechen hätten sich sehr gut entwickelt, dafür dankte Opwis allen, die daran beteiligt sind. Überhaupt dankte Opwis den Mitgliedern und Vorstandskollegen für die wertvolle Mitarbeit, "durch die unser Verein erst lebendig wird". Und dann seien da auch die Programme der Kostüm- und Damensitzung, die gespickt sind mit Spitzenkünstlern.

Vor den Wahlen kündigte Gerd Opwis an, dass Franz Kücken, der viele Jahre lang im Vorstand aktiv war und zuletzt im Komitee Rosenmontagszug mitgearbeitet hatte, für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung steht. Kücken galt der Dank der KG. Die Wahlen gingen danach reibungslos und einstimmig über die Bühne. Gewählt wurden: Vorsitzender Gerd Opwis, Kassiererin Ute Cohnen, 2. Präsident René Brockers, Bärbel Bastke als Beisitzerin für den geschäftsführenden Vorstand, Jugendobfrau und Schriftführerin Nicola Kappes sowie die Beisitzer Komitee Rosenmontagszug Udo Merbecks und Raimund Kohnen.

(RP)