Wegberg: Jobbörse für alle Arbeitssuchenden

Wegberg: Jobbörse für alle Arbeitssuchenden

Arbeitgeber aus den Bereichen Handwerk und Logistik stellen sich vor. Qualifizierungsmaßnahmen werden aufgezeigt und Hilfestellung beim Anfertigen von Lebensläufen gegeben. Mit dabei sind viele Akteure für berufliche Integration.

Die Firma DAST Schweißtechnik arbeitet seit eineinhalb Jahren mit Unternehmensberater Dennis Neumann zusammen - Neumann unterstützt sie in dem Bereich der Qualifizierung und Weiterbildung, der für Flüchtlinge konzipiert ist. Dabei werden die Geflüchteten im Schweißen geschult: Insgesamt 20 Teilnehmer haben seither über diese Maßnahme den Weg in den ersten Arbeitsmarkt gefunden. Damit es noch mehr werden, veranstalten DAST Schweißtechnik und Neumann ("Integration trifft Wirtschaft") erstmals am Freitag, 24. November, eine Jobbörse für alle Arbeitssuchenden im Bereich Handwerk und Logistik sowie für Flüchtlinge mit Unterstützungsbedarf bei der Integration in den Arbeitsmarkt.

Eine Reihe von Firmen aus dem Kreis Heinsberg und Raum Mönchengladbach präsentieren sich und es sind Akteure für berufliche Integration eingebunden. "Mit der Jobbörse möchten wir noch mehr erreichen", beschreibt Neumann, der die Beteiligten zusammenbringt und vor Ort begleitet, die Intention, "dazu komprimieren wir unser Netzwerk und die Firmen stellen sich und ihre Vakanzen vor." Zusätzlich haben sie das Jobcenter mit angeschlossenem Integration-Point, den Integrationskurs-Träger Volkshochschule Kreis Heinsberg, das "Deutsche Rote Kreuz" Kreisverband Heinsberg mit Haupt- und Ehrenamtlichen oder den "Arbeitskreis Flüchtlinge" Erkelenz eingeladen, die den Arbeitssuchenden Zugänge in den Arbeitsmarkt aufzeigen werden. "Dabei ist der Weg über die DAST-Qualifizierung eins der Angebote", betont er, "sich nur mit den Firmenvertretern zu unterhalten, ist ebenso möglich." Informationen zu Berufsbildern werden gegeben und Möglichkeiten für Praktika und Berufs- und Ausbildungswege aufgezeigt. Im Tagesablauf sind nach den Firmenvorstellungen aus den Bereichen Handwerk, Lager-Logistik und Dienstleistungsbetriebe zudem die Präsentation und praktische Vorführung der verschiedenen Schweißtechniken vorgesehen. Interessierte können sich im Laufe der vier Stunden kostenlos und professionell einen Lebenslauf erstellen lassen. Und zur Verpflegung steht der Imbisswagen von Ewald Mösges bereit. Seit dem Jahr 2015 möchten viele Firmen gerne Flüchtlinge einstellen, weiß Dennis Neumann. Damit dies gut gelingt, sollen bei der Jobbörse Synergien genutzt werden. Personaldienstleister wie das DRK sollten Neumanns Meinung nach enger zusammenrücken.

Sie wüssten, welche Arbeit die Menschen aus anderen Ländern zuvor gemacht hätten und könnten entsprechend den weiteren beruflichen Weg ebnen. Für eine gute sprachliche Verständigung wird mindestens ein arabisch sprechender Dolmetscher kommen.

(cole)