Interview mit den Chefärzten der Privatklinik Merbeck

Interview Andreas Hagemann und Rudolf Jegen : Die Seele behandeln und den Körper heilen

Die neue Privatklinik Merbeck behandelt Patienten mit Burnout und Angststörungen. Hilfe gibt es auch bei chronischen Schmerzen.

Nach der Eröffnung im Oktober 2019 hat die Privatklinik Merbeck an der Hallerstraße ihre Arbeit aufgenommen. Neun der insgesamt 18 Patientenzimmer sind belegt. Schwerpunkt ist das Thema Schmerztherapie. Chefarzt Rudolf Jegen und Ärztlicher Direktor Andreas Hagemann berichten, dass bei chronischen Schmerzen die Abgrenzung zwischen seelischer und körperlicher Komponente häufig schwierig ist. In der Regel seien immer beide Ebenen betroffen.

Unter welchen Symptomen leiden Patienten, die Hilfe in der Privatklinik Merbeck suchen?

Rudolf Jegen In unserer Klinik behandeln wir unter anderem diese Indikationen: Depressionen, Burnout und Stresserkrankungen, Angst- und Panikstörungen, Traumafolgestörungen, Psychosomatik im Alter, Zwangserkrankungen und Anpassungsstörungen. Bei vielen Patienten gehören chronische Schmerzen seit Jahren zum Alltag. Die Klassiker sind die sogenannten Volkskrankheiten wie Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Fibromyalgie oder chronische Schmerzen nach Operationen. Häufig handelt es sich um Fälle, bei denen Ärzte keine organische Ursache feststellen konnten, oder die Schmerzen nach einer langen Behandlung oder Operation bleiben, und Physiotherapie oder Medikamentengabe keine Besserung brachten. Solche Beschwerden haben ihre Ursache weniger auf körperlicher Ebene, sondern werden in vielen Fällen durch seelische Belastungen mitunterhalten. Sie können durch jahrelange unwirksame Behandlung zu einer andauernden Belastung führen. Diesen Zustand müssen Sie aber nicht einfach hinnehmen, denn er ist veränderbar, wenn die tiefer liegenden seelischen Ursachen betrachtet werden.

Wie sehen die typischen Behandlungsformen aus?

Andreas Hagemann Für uns zählt der Mensch als Ganzes. Unser Therapiekonzept basiert auf der ganzheitlichen Therapie der Psychosomatik. In der wird der Mensch als Einheit von Seele (Psyche) und Körper (Soma) betrachtet. Beide Bereiche, die Psyche und der Körper, beeinflussen sich gegenseitig. Ziel ist es, durch die Behandlung der Psyche auch die Gesundung auf körperlicher Ebene zu erreichen.

Rudolf Jegen Für uns sind die Techniken und Methoden unterschiedlicher therapeutischer Verfahren wichtiges Handwerkszeug. Wichtig ist, dass wir uns auf die ganz persönliche Situation des einzelnen Patienten einstellen können. Dazu sind viele Gespräche notwendig , die Bewertung vorhandener Befunde, die körperliche Untersuchung, dann wir stellen gemeinsam einen individuellen Behandlungsplan zusammen. Dabei kommen alle angewandten Therapieformen zum Einsatz: Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, systemische Therapie, Verhaltenstherapie und Kreativtherapie wie Kunst-, Bewegungs- und Musiktherapie, Hypnose, aber auch Physiotherapie, Osteopathie und Akupunktur.

Gibt es bei Ihrer Arbeit ein besonders Erfolgsrezept?

Rudolf Jegen Das kommt immer auf den Einzelfall an. Besonders schwierig sind zum Beispiel Nervenschmerzen zu behandeln. In diesen Fällen ist der Schmerz meistens erlernt. Bei traumatisierten Patienten ist die Copingstrategie Erfolg versprechend. Mit dieser Bewältigungsstrategie versetzen wir unsere Patienten in die Lage, mit schwierigen Erlebnissen und psychischen Belastungen besser umgehen zu können. Ein weites Feld ist auch das Thema Kopfschmerzen. Es gibt 268 unterschiedliche Formen von Kopfschmerzen. Eine chronische Migräne beispielsweise ist als schwere Erkrankung einzustufen. Häufig kann man die Schmerzen nicht komplett abstellen. Bei uns lernen die Patienten, wie sie mit Schmerzen umgehen können, damit sie ihren Spaß am Leben nicht verlieren.

Mit welchen Vorzügen punktet die kleine Privatklinik Merbeck?

Andreas Hagemann Durch unsere exklusive Größe mit Platz für 18 stationäre Patienten, mit dem außergewöhnlich schönen Außengelände und den Möglichkeiten, die das Schwimmbad bietet, können wir uns auf das konzentrieren, was am wichtigsten für die Gesundung ist: Zeit für jeden einzelnen Patienten und dessen individuellen Therapieplan. Nach über 20 Jahren erfolgreicher klinischer Tätigkeit in der Röher Parkklinik in Eschweiler haben wir mit unserer neuen Klinik in Merbeck, die ebenfalls als Familienunternehmen geführt wird, einen Ort geschaffen, an dem es kaum bessere Bedingungen für eine gute und erfolgreiche Genesung gibt.