Gemeinsame Vorliebe für den Garten

Glückwunsch : Gemeinsame Vorliebe für den Garten

Heidi und Wilfried Corsten lernten sich auf der Kirmes in Harbeck kennen. Jetzt haben sie Diamantene Hochzeit gefeiert.

Mit ihrem Häuschen, das Heidi und Wilfried Corsten vor mehr als 40 Jahren kauften und das sie mit viel Eigenleistung komplett sanierten, haben sie sich einen Lebenstraum verwirklicht. Kennen und lieben gelernt hatten sich die Zwei auf der Kirmes in Harbeck, und sie heirateten standesamtlich am 23. November 1959: Somit haben sie vor wenigen Tagen ihre Diamantene Hochzeit gefeiert.

Das Paar bekam zwei Kinder und freut sich über drei Enkelkinder. Dabei pflegt das Ehepaar als liebes, gemeinsames Hobby die Gartenarbeit. Darüber hinaus sind Wandern, Radfahren und Skilanglauf die bevorzugten Freizeitaktivitäten. Während sie dazu bis heute viel für Familienmitglieder näht und strickt, widmet er sich dem Computer. Zudem war er vier Jahre lang Geschäftsführer des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Wegberg.

Die Jubilarin wurde am 14. Dezember 1940 in Koschütz, in Pommern, geboren und flüchtete nach Kriegsende in die BRD. Nach zum Teil sehr harter Arbeit in der Landwirtschaft arbeitete sie im Wegberger Krankenhaus – in der Küche, in der Kranken- und Altenpflege und im Kindergarten – mit. Zudem nahm sie verschiedene Stellen im Haushalt an und war als Näherin in der Bekleidungsindustrie beschäftigt. Auch hat sie im Betrieb ihres Mannes mitgearbeitet.

Der Jubilar wurde am 28. September 1938 in Wegberg geboren. Wilfried Corsten absolvierte eine Lehre als Maurer und Lackierer in Merbeck und legte 1956 die beste Gesellenprüfung nach dem Kriege ab. 1967 folgte die Meisterprüfung und wenig später die Gründung des Betriebs, den er neun Jahre lang führte: In dieser Zeit bildete er auch Lehrlinge aus und engagierte sich in unterschiedlichen Vorständen. 1976 wechselte er in den Öffentlichen Dienst zum Bauamt, wo er bis zur Rente beschäftigt war.