1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

Forstarbeiten an der B221 in Wegberg

Wegberg : Forstamt lässt Bäume an der B 221 fällen

Betroffen sind Kiefern, Buchen, Birken und die spätblühende Traubenkirsche. Sie werden bis spätestens Mitte März abgeholzt, verspricht der Revierleiter.

Absterbende Bäume gefährden die Verkehrssicherheit entlang der Straßen. Deshalb werden bis Mitte März Forstarbeiten entlang der Bundesstraße 221 zwischen Wildenrath und Arsbeck vorgenommen. Das teilt Bundesforst-Revierleiter Martin Wingertszahn mit.

Betroffen sind Kiefern, Buchen, Birken und die spätblühende Traubenkirsche. „Abgestorbene Gehölze verbleiben als Totholz im Wald, beispielsweise als Lebensraum für Insekten. Wir fällen und entnehmen jedoch bewusst die Bäume, die eine Gefährdung darstellen“, erklärt Martin Wingertszahn.

Die Arbeiten würden bis spätestens Mitte März zum Beginn der Brut- und Setzzeit abgeschlossen. Der Verkehr auf den Straßen werde durch die Forstmaschinen voraussichtlich nicht beeinträchtigt.

(hec)