1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

Feuerwehreinsätze im Sturm "Victoria": Bäume auf Straßen und einem Auto

Einsätze in Wegberg, Hückelhoven und Wassenberg : Im Sturm „Victoria“ kippten Bäume auf Straßen und ein Auto

Auf „Sabine“ folgte Sturmtief „Victoria“ und sorgte am Sonntag wieder für Arbeit bei den Feuerwehren. Von sechs Einsätzen in Wegberg berichtet Feuerwehr-Sprecherin Lena Graab. Der erste Alarm kam um 9.13 Uhr aus Klinkum: Hier beseitigte die Feuerwehr einen Ast, der lose in einem Baum hing.

In Dalheim drohte gegen 10.45 Uhr ein Baum auf die Fahrbahn zu stürzen. Beim Eintreffen der Wehr zeigte sich, dass er in ein privates Waldstück hineinragte, so sperrten die Einsatzkräfte den Gefahrenbereich weiträumig ab und benachrichtigten das Ordnungsamt. Der Baum muss gefällt werden. In Wegberg beseitigte die Feuerwehr die Krone eines Baumes, der auf ein Wohnhaus zu stürzen drohte, in Arsbeck wurde um 17.20 Uhr eine lose Kaminabdeckung geborgen. Bäume auf der Straße sägte die Wehr in Merbeck (17.53 Uhr) und Balkhoven (18.01 Uhr) .

Alarm in Hückelhoven um 19.11 Uhr: Auf einem Stellplatz am Lippeweg war ein Baum auf ein geparktes Auto gestürzt. Zum Glück wurde niemand verletzt. Die Einsatzkräfte setzten eine Motorkettensäge ein und beseitigten den Baum vom Pkw. Zusätzlich wurde der Gefahrenbereich sowie ein angrenzender Gehweg mit Flatterband abgesperrt, da weitere Bäume instabil waren.

Aufs Dach einer Firma im Gewerbegebiet Forst stiegen Wassenberger Feuerwehrleute, um lose Bleche abzuschneiden. In Birgelen hing laut Wehrleiter Hoger Röthling ein Baum in einer Telefonleitung, in der Straße Untere Heide stürzte ein Baum in eine Stromleitung. Hier stellte die NEW die Leitung stromlos, damit die Feuerwehr den Baum beseitigen konnte.