Erneut falsche Wasserwerker im Kreis Heinsberg unterwegs

In Harbeck : Unbekannter stiehlt Gewehre

Mehrere ältere Menschen wurden in den vergangenen Tagen Opfer von Trickbetrügern. Die Polizei berichtet von Fällen in Harbeck und Myhl.

Eine 87 Jahre alte Frau aus Wegberg-Harbeck wurde am Donnerstag, 21. Juni, Opfer eines Trickdiebstahls. Das berichtet die Polizei.

Gegen 10.40 Uhr hielt sie sich in ihrem Vorgarten an der Straße Im Merbecker Busch auf, als sie von einem ihr unbekannten Mann angesprochen wurde. Dieser gab an, Mitarbeiter des Wasserwerks zu sein und das Wasser überprüfen zu müssen. Da die Seniorin kurz zuvor Probleme mit der Wasserleitung in ihrem Haus hatte, glaubte sie diese Erklärung und ließ den Unbekannten in ihre Wohnung. Dieser schickte die 87-Jährige in den Keller, um den Hauptwasserhahn abzudrehen. Als sich die Seniorin im Keller befand, hörte sie laute Geräusche aus dem Erdgeschoss. Sie sah sofort nach, fand aber den angeblichen Handwerker nicht mehr vor. Vielmehr musste sie feststellen, dass sämtliche Schubladen und Schränke offen standen. Zudem fehlte der gesamte Waffenschrank mit zwei Gewehren. Was der Täter sonst noch entwendete, muss noch ermittelt werden. Der Mann war etwa 1,70 Meter groß, hatte eine sportliche Statur und blaue Augen. Er trug eine helle Kopfbedeckung, eine orange Weste und Arbeitsschuhe. Die Wegbergerin erstattete Anzeige, nachdem sie den Diebstahl bemerkte.

 Auch in Wassenberg-Myhl wurde ein 83-jähriger Mann mit dem „Wasserwerker-Trick“ bestohlen. Auch hier wurde der Täter als zirka 1,70 Meter groß beschrieben. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat der Polizei in Hückelhoven unter 02452 9200 entgegen.

Mehr von RP ONLINE