Wegberger Senior kämpft gegen Einsamkeit „Wofür lebst du noch?“

Wegberg · Gerade im Alter spielt das Thema Einsamkeit eine große Rolle. Auch Albert Michiels aus Wegberg kämpft gegen das Alleinsein. Doch er hat ein Weg gefunden, damit umzugehen.

Seit ein paar Monaten besucht Albert Michiels die Tagespflege in Wegberg. Eigentlich wollte er dort nicht hin, doch die Einrichtung hilft ihm gegen das Alleinsein.

Seit ein paar Monaten besucht Albert Michiels die Tagespflege in Wegberg. Eigentlich wollte er dort nicht hin, doch die Einrichtung hilft ihm gegen das Alleinsein.

Foto: Clara Vesely

Es gibt Tage, da spricht Albert Michiels kein einziges Wort. Und das, obwohl er doch so viel zu erzählen hat. Vom Krieg, von seiner Frau, von seiner Liebe zur Astronomie. Und dennoch gibt es diese Tage, an denen der Wegberger in seinen vier Wänden nur das lebhafte Treiben der Außenwelt mitbekommt. Oder an denen er nur den Stimmen aus dem Radio lauscht. Dabei ist Radio eigentlich gar nicht seins, er liest viel lieber. Lesen geht aber nicht, Michiels leidet an einer Makuladegeneration, einer häufigen Augenkrankheit. Er sieht verschwommen und verzerrt.