1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

Einsätze der Feuerwehr Wegberg und Wassenberg nach Starkregen am 5. Juni 2020

Einsätze in Wegberg und Hückelhoven : Siemens-Zug stand vor einem umgestürzten Baum

Zwei umgestürzte Bäume und Wasser auf Straßen nach Starkregen beschäftigten die Feuerwehr in Wegberg und Hückelhoven. Einsatzkräfte rückten außerdem zur Unterstützung des Rettungsdienstes aus.

Es war kein Sturm am verregneten Freitag, doch wieder hatte es einen Baum umgeweht. Alarmiert wurde der Löschzug 3 (Löschgruppe Arsbeck, Löschgruppe Wildenrath) um 16.59 Uhr zum Stichwort „Baum auf Gleis“. Es handelte sich um die Schienen ohne Oberleitung zwischen Alte Landstraße und Dachsenberg. „Ein Zug von Siemens stand vor dem Baum und kam nicht weiter“, berichtete Feuerwehrsprecherin Lena Graab. Während die Wildenrather Kräfte wieder einrücken konnten, blieben die Arsbecker Wehrleute vor Ort, um den Baum mit Motorkettensägen zu zerteilen und von den Gleisen zu beseitigen. Nach einer halben Stunde war der Einsatz für die insgesamt 15 Einsatzkräfte beendet.

In Wegberg war der Löschzug 1 am Samstag gegen 10.30 Uhr zu einem Baum auf dem Gehweg der Straße Am Potz ausgerückt. In einer halben Stunde war er mit Kettensägen beseitigt. Nach Dalheim war die Löschgruppe Arsbeck am Samstag um 12.36 Uhr alarmiert worden, um am Parkplatz Deutsches Eck den Rettungsdienst nach einem Fahrradsturz zu unterstützen.

Die Feuerwehr Hückelhoven fuhr einen Einsatz nach Wegberg, um dort den Rettungsdienst zu unterstützen. Nach einem medizinischen Notfall musste eine Person aus ihrer Wohnung gerettet werden. Doch eine normale Rettung war laut Feuerwehr „aufgrund der Leibesfülle des Patienten mit dem Standardequipment des Rettungsdienstes nicht möglich“. Da die Feuerwehr Hückelhoven für adipöse Personen spezielle Gerätschaften vorhält, wurden die Kräfte aus Hückelhoven zur Unterstützung hinzugerufen. Der Patient konnte sicher aus der Wohnung transportiert und an den Rettungsdienst übergeben werden.

Zwei Einsätze in Baal und Ratheim folgten den starken Regenfällen am Freitagnachmittag. Straßen standen unter Wasser, Schmutzkörbe mussten entfernt werden.

(gala)