Drei Verletzte nach Verkehrsunfall auf B221 bei Wegberg-Wildenrath

Auf der B221 bei Wegberg-Wildenrath : Eine Schwerverletzte nach Kollision mit Gegenverkehr

Eine Wegberger Autofahrerin wurde bei einem Verkehrsunfall auf der B221 bei Wildenrath am Montagmorgen schwer verletzt. Zuvor war sie mit einem anderen Auto zusammengeprallt. Warum sie auf die Gegenfahrbahn geriet, ist noch unklar.

Am Montagmorgen gegen 9.20 Uhr hat sich auf der Bundesstraße 221 bei Wildenrath ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem insgesamt drei Personen verletzt wurden, davon eine schwer. Dies teilte die Polizei mit. Eine 59-jährige Frau aus Wegberg war dem Bericht zufolge in ihrem VW auf der Bundesstraße 221 aus Arsbeck kommend in Richtung Wassenberg unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet sie dann auf die Fahrspur für den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem Renault eines 43-jährigen Mannes aus Wegberg. Durch den Aufprall wurde die 59-Jährige schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie zum Krankenhaus, wo sie zur stationären Behandlung verblieb. Der 43-jährige Wegberger und seine 42-jährige Beifahrerin erlitten nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen. Sie wurden zur ambulanten Behandlung ebenfalls mit Rettungswagen zum Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrten die Einsatzkräfte die Fahrbahn der Bundesstraße 221 komplett ab.

(sasa)