1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

Computer-Club im Kreis Heinsberg startete vor 25 Jahren

Gründung am 7. Dezember 1993 : Computer-Club startete vor 25 Jahren

Was als Stammtisch im Anschluss an einen Kursus der Volkshochschule Heinsberg begann, hat sich schnell zum regelmäßigen Treffpunkt in gemieteten Räumen in Wegberg und zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt.

Vorstandsmitglied Werner Jeschull repräsentiert gut viele der Mitglieder, die immer wieder zu den wöchentlichen Treffen des „Computer-Clubs im Kreis Heinsberg“ nach Wegberg kommen. Der Rentner hatte auf der Arbeit bereits mit dem PC und fest eingerichteten Programmen zu tun.

Im Anschluss an sein Berufsleben kaufte er sich dann einen eigenen Stand-PC. „Als Ausgleich in der Freizeit hatte ich gedacht, dass ich etwas mit Fotos und Bildbearbeitungsprogrammen mache“, erzählt er während eines Clubtreffens. Er trat dem Club vor einigen Jahren bei und ist mittlerweile zusätzlich mit Tablet und Smartphone ausgestattet. Nach dem Prinzip der Nachbarschaftshilfe trägt hier jeder sein Fachwissen bei, um die angemessene Nutzung von Geräten zu ermöglichen und für ein sicheres Bewegen im Internet zu sorgen.

Kassiererin Hannelore Trapp-Komoßa gehört zu denjenigen, die über viel Fachwissen verfügen, häufig bei Soft- oder Hardwarefragen weiterhelfen und bei Bedarf Virenreinigungsprogramme laufen lassen. Dabei kümmern sie sich auch um ältere Geräte, damit sie nicht unbedingt weggeschmissen werden müssen: Es wird ein passendes Betriebssystem wie etwa Linux installiert oder eine kaputte Festplatte ausgetauscht. „Es geht zudem oft viel zu schnell, wenn die Handhabung der elektronischen Geräte erklärt wird und der Besitzer weiß dann nicht genau, wie sie funktionieren“, erklärt sie. Mit viel Geduld versuchten sie hier Wissen zu vermitteln, wobei es hauptsächlich Nutzer der Ü-50-Generation sind, die herkommen.

„Besonders die Menschen, die die Computernutzung nicht in der Schule oder im Beruf gelernt haben, stellen viele Fragen“, bestätigt Fachwartin Marlies Schmidt. Vor kurzem hat sich eine ganze Runde älterer Lernwilliger gebildet – sie lernen an diesem Tag ebenfalls wieder an ihren meist mitgebrachten Laptops, unter anderem zur Nutzung des Internets, dazu. Werner Jeschull hat inzwischen sein Smartphone, Tablet und Laptop miteinander verknüpft, so dass sie miteinander in Verbindung stehen. Dass das Tablet dank Android-Betriebssystem direkt nach Einschalten zur Verfügung steht und nicht langwierig hochgefahren werden muss, ist eine Erkenntnis, die er dabei gewonnen hat.

Auf die Anfänge des Computer-Clubs blicken die Vorstandsmitglieder zusammen mit Vorsitzendem Heinz-Willi Heep zurück. So hatte sich der Club im Anschluss an einen Excel-Kursus der Volkshochschule gebildet. Der Kursus war zu Ende gewesen, und viele Fragen waren geblieben.

Die Gründung des „Computer-Clubs im Kreis Heinsberg“ erfolgte am 7. Dezember 1993, und die Treffen waren zunächst als Stammtische in einer Gaststätte organisiert. Erst einige Zeit später konnten Räume in Wegberg angemietet werden. Die Tätigkeit aller ist ehrenamtlich, und jedes Mitglied bezahlt einen Jahresbeitrag von 75 Euro. Eine Ermäßigung ist bei Bedürftigkeit möglich. Zurzeit laufen die Treffen, zu denen jeder nach Belieben kommen kann, vor allem nach dem Frage- und Antwortprinzip ab. Falls es Mitglieder gibt, die zu bestimmten Themen Expertenwissen mitbringen, können diese auch Kurse abhalten. Neue Mitglieder sind sehr willkommen, betont der Vorstand. Sowohl welche, die vor allem Hilfe brauchen, als auch diejenigen, die viel Wissen weitergeben können.