1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

Chöre Beeck und Rath-Anhoven feiern Cäcilienfest

Beeck und Rath-Anhoven : Treue Sängerinnen und Sänger geehrt

Die Chöre St. Vincentius Wegberg-Beeck und Caecilia Rath-Anhoven feierten gemeinsam das Cäcilienfest.

Die Vorsitzende des Beecker Chores, Hedwig Klein, begann das Cäcilienfest mit der Gedenkfeier für die Verstorbenen des Chores, Elisabeth Heinen, Josef Jöcken, Anneliese Mommartz und Toos Wilms. Den anschließenden Gottesdienst anlässlich des Cäcilienfestes feierte Pfarrer Franz Xaver Huu Duc Tran mit der Gemeinde und den Chören. Musikalisch leitete Helmut Misgaiski die Messe, in der unter anderem die Messe in Es-Dur von Karl Kraft gesungen wurde. Die Ansprache im Gottesdienst hielt Hedwig Klein und befasste sich mit der Wirkung der Musik auf Leben und Glauben: „Töne, Klänge und Klangfolgen erwecken Freude und sensibilisieren uns. Musik ist Quelle der Freude. Geistliche Musik ist ein Zeichen für die Wirkmächtigkeit eines Jesus von Nazareth. Musik kann heilen, Musik, Leben und Glauben gehören zusammen.“

Gegen Ende des Gottesdienstes wurden Margret Kohlen für 10 Jahre, Katharina Huppertz für 25 Jahre, Resi Horbach für 40 Jahre, Marlene Oden für 65 Jahre und Lorenz Gellissen für 65 Jahre Mitgliedschaft im Beecker Chor geehrt. Helmut Misgalski leitet den Beecker Chor seit mehr als 35 Jahren. Pfarrer Hu Duc Tran und Hedwig Klein sprachen ihm für seinen engagierten Einsatz hier und als Leiter der Kirchenchöre Dahlheim, und Rath-Anhoven, sowie der Chöre „Rather Dorfspatzen“ und „Liederkranz ihren besonderen Dank aus.

Ebenso wurde von der Pfarre Norbert Neisius als Koordinator der Aufgaben zwischen Pfarre und dem katholischen Kindergarten St. Vincentius, Beeck verabschiedet, sein Nachfolger ist Alfred Fegers.

Während des anschließenden Frühstücks im Restaurant Esser in Wegberg-Kipshoven überreichte Hedwig Klein den Jublilaren ihre Urkunden. Besonderer Dank galt Helga und Helmut Misgaiski. „Ein besonderer Dank gilt Helga für ihren Einsatz im Chor und dass sie so oft auf ihren Mann verzichten muss, weil dieser fast jeden Tag eine Chorprobe leitet“, sagte Hedwig Klein.

(RP)