Wegberg: Brücke zerstört - Stadt erstattet Anzeige

Wegberg: Brücke zerstört - Stadt erstattet Anzeige

Zum wiederholten Male haben unbekannte Täter die Schwalmbrücke zwischen der Parkanlage am Alten Friedhof (Altes Amtsgericht) und der Verlängerung der Straße Am Potz erheblich beschädigt. Mitarbeiter des Bauhofs mussten die Brücke wegen der starken Schäden bis auf Weiteres sperren. Die Stadt Wegberg erstattete Anzeige gegen unbekannt. Die Polizei ermittelt.

Nachdem unbekannte Täter bereits Ende Februar die Geländer an beiden Seiten der Brücke demoliert hatten, rissen sie nun zwischen Freitag, 16. März, 12 Uhr, und Samstag, 17. März, 9 Uhr, beide Brückengeländer ab und warfen diese in die Schwalm. Weil eine sichere Benutzung der Brücke wegen der Vandalismusschäden aus Sicht der Stadtverwaltung zurzeit nicht möglich ist, wurde die Brücke gesperrt. Da ohnehin für das laufende Jahr vorgesehen war, den Belag der Brücke mit einem rutschhemmenden Material zu versehen, wird diese Maßnahme nun vorgezogen, teilt die Stadtverwaltung mit. Dazu wurden die Bretter des Belages unabhängig von den Sachbeschädigungen bereits entfernt. Wann die Brücke und somit der Fußweg von der Bahnhofstraße in Richtung Venloer Straße wieder freigegeben werden kann, sei derzeit noch nicht absehbar.

Sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen können, nimmt die Stadt Wegberg (02434 830) gerne entgegen. Eine Anzeige gegen unbekannt wurde bei der Polizei (02452 9200) bereits gestellt.

(hec)