Böck’em spielt beim Rockfestival 2018 in Arsbeck-Büch

Am 3. August : Böck’em spielt beim Rockfestival in Büch

Zum Auftakt des Schützenfestes in Büch veranstalten der Spielmannszug und der Schützenverein Büch das Rockfestival im Zelt.

Auf einer großen Bühne ausgestattet mit professioneller Sound- und Lichttechnik und drei außergewöhnlichen Bands geht die Party auch nach fast drei Jahrzehnten weiter. Starten wird das 27. Rockfestival im Zelt mit der etwas anderen Coverband „Songs I Wish We Wrote“ aus Heinsberg in der Besetzung: Patrick Kaumanns (Leadvocals, Guitar), Sebastian Jäger (Leadguitar, Vocals), Max Schönleber (Bass, Vocals) und Jakob Schönleber (Drums). „Songs I Wish We Wrote“ spielt Songs von Kings of Leon, Foo Fighters, The Killers, Volbeat und haben noch jede Location zum Rocken gebracht und den ein oder anderen in Erinnerungen schwelgen lassen.

Danach wird die altbekannte Coverband „Böck’em“ die Bühne betreten. Die Band, die sich selbst ganz der Rettung des Rocks verschrieben hat und nur das spielt, was persönlich gefällt und wirklich rockt: Guido Böckem (Gesang), Henning Wierz (Gitarre), Simon „Schröder“ Feger (Keyboards), Patrick Koss (Bass) und Christian Wolf (Drums). „Böck’em“ wird mit Songs von Pearl Jam, Van Halen, Toto aber auch von Falco und Rammstein garantiert das Zelt rocken.

Den Abschluss bestreiten die aus dem Raum Heinsberg kommenden fünf Musiker von „RockCity“, die eigens für ihren Auftritt beim Rockfestival noch einen Gastsänger mitbringen: Sofia Pätzold (Gesang), Steffan Rittau (Gastsänger), Marcel Keller (Lead Gitarre), Oliver Gillessen (Rhytmus-Gitarre), Peter Beckers (Bass) und Dietmar Joswig (Drums). Mit Songs von Iron Maiden, Billy Idol, Anouk, Guano Apes und den Ärzten wird “RockCity” für eine unvergessliche Rocknacht sorgen.

Der Vorverkauf für das 27. Rockfestival in Arsbeck-Büch mit „Böck’em“ und anderen findet bei allen Filialen der Volksbank Erkelenz statt. Der Eintrittspreis ist auch in diesem Jahr wiederum „taschengeldfreundlich“ und beträgt im Vorverkauf zehn Euro und an der Abendkasse zwölf Euro.

Der Organisator des Rockfestivals im Zelt, Hans-Leo Heppener, steht bei Fragen unter den Telefonnummern 02436 2456 und 0160 8061222 zur Verfügung.

(RP)
Mehr von RP ONLINE