1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

Beim Weihnachtsmarkt soll Wegberg-Beeck wieder leuchten

Nach Corona-Pause : Beim Weihnachtsmarkt soll Wegberg-Beeck wieder leuchten

Nachdem im vergangenen Jahr der Beecker Weihnachtsmarkt coronabedingt ausfallen musste, soll er in diesem Jahr wieder stattfinden. Das teilt Heinz Nix von der Arbeitsgemeinschaft Weihnachtsmarkt mit.

Von den Ausstellern sei die Ankündigung begeistert aufgenommen worden. In kurzer Zeit waren fast alle Plätze im beheizten Ausstellerzelt vergeben.

Die Eröffnung des Marktes ist am Samstag, 4. Dezember, um 15 Uhr und beginnt mit dem Schmücken des Tannenbaums durch Kinder des Kindergartens und der Grundschule. Abends gibt es ein vom Kulturförderkreis Opus 512 organisiertes Konzert der Gruppe Quod Libet in der Kirche St. Vincentius und im Anschluss daran spielt die beliebte Beecker Projektband „Before Yule“ auf der Bühne an der Kirche.

Am Sonntag, 5. Dezember, geht es dann ab 12 Uhr mit einem musikalischen Rahmenprogramm weiter. Ab 17 Uhr warten die Besucher des Beecker Weihnachtsmarktes gemeinsam auf den Nikolaus, der die Kinder bescheren wird. Veranstaltet wird der Markt wieder unter Federführung des Fördervereins St. Vincentius Beeck von allen Beecker Vereinen und vielen freiwilligen Helfern. „Beeck leuchtet“ wird unter der 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) mit Unterstützung des NRW-Programms „Neustart miteinander“ angeboten. „Wir laden alle Beecker und Freunde und Verwandte und Nicht-Beecker zum gemütlichen Bummeln über den Markt und zu dem Besuch bei den Ausstellern ein“, teilt Heinz Nix von der Arbeitsgemeinschaft Weihnachtsmarkt mit. „Bei Glühwein und guter Musik ist dann am Samstagabend endlich mal wieder die Gelegenheit, sich mit netten Menschen zu treffen und die schöne Zeit zu genießen“, sagt er. Wegen des großen Erfolges im vergangenen Jahr werden auch die „Beecker Adventsfenster“ vom 1. bis 24. Dezember wieder stattfinden.

(RP)