1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

Wegberg: Beecker Spätzchen singen zum Abschied

Wegberg : Beecker Spätzchen singen zum Abschied

Schüler und Lehrer der Grundschule Am Beeckbach verabschiedeten gestern Schulleiter Georg Wimmers in den Ruhestand.

Mit dem Song "Heute hier, morgen dort" des Sängers und Liedermachers Hannes Wader hat sich der langjährige Schulleiter Georg Wimmers gestern von seiner Grundschule "Am Beeckbach" verabschiedet. Schulrätin Dr. Hildegard Hosterbach überreichte dem "Beecker Jong" die Ruhestands-Urkunde der Bezirksregierung Köln. Wimmers kündigte an, dass - ähnlich wie in den vergangenen 20 Jahren im Amt des Schulleiters - die Musik eine wichtige Rolle in seinem Ruhestand spielen wird. "Ich sag' Euch, Ihr werdet noch von mir hören", sagte Wimmers.

Schüler, Lehrer und Eltern bereiteten Georg Wimmers eine sehr stimmungsvolle Abschiedsfeier in der Turnhalle der Beecker Grundschule. Michael Stock, dessen Sohn Florian (7) die Beecker Grundschule besucht, erinnerte an frühere "legendäre Bühnenauftritte" von Georg Wimmers, damals noch im alten Kino auf der Hauptstraße mit der Gruppe "Black Birds". Der Bürgermeister dankte Wimmers für sein außergewöhnliches Engagement: "Georg, Du wirst eine große Lücke hier hinterlassen."

Die Beecker Kindergartenleiterin Klaudia Ohlenforst beschrieb Wimmers als einen erfolgreichen Brückenbauer: "Von Anfang an sind wir uns auf Augenhöhe begegnet. Das ist zwischen Kindergärten und Schulen nicht selbstverständlich, und dafür danke ich Dir von ganzem Herzen", sagte sie mit Blick auf die ausgezeichnete Kooperation zwischen der Grundschule Am Beeckbach und dem Katholischen Kindergarten St. Vincentius. "Georg, Du hast viele Brücken zu uns und anderen Menschen gebaut, besonders durch Deine Musik", sagte Klaudia Ohlenforst.

Von einem schönen Moment, der zugleich ein bisschen wehtut, sprach Schulrätin Dr. Hildegard Hosterbach mit Blick auf die Verabschiedung von Georg Wimmers. Ihn habe seine innere Gelassenheit, Augenmaß, Freude an Teamarbeit und am Umgang mit Menschen ausgezeichnet. Außerdem besitze Georg Wimmers die Fähigkeit, immer die richtige Melodie zu finden und den richtigen Ton zu treffen. "Herr Wimmers, diese Vielfalt an Fähigkeiten hat Sie als Schulleiter ausgezeichnet. Sie hinterlassen ein wohlbestelltes Feld", sagte Hildegard Hosterbach.

Georg Wimmers ist in diesem Jahr auch König der Beecker St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft. Pfarrer Franz Xaver Huu Duc Tran lobte Wimmers' Heimatverbundenheit. "Glaube, Sitte, Heimat - Sie leben diese Ideale", sagte Pfarrer Tran. Seine Liebe zur Musik, zu Kindern, zur Heimat und zur Mundart zeichneten den Pädagogen aus. "Auch für die Kirche hier in Beeck waren Sie ein Segen", sagte Huu Duc Tran, der an den verstorbenen Pater Theo erinnerte, "mit dem Sie viele Jahre lang hier an St. Vincentius zusammengearbeitet haben und der eigentlich hier stehen und die Rede halten müsste", sagte Pfarrer Tran. Der Geistliche äußerte die Hoffnung, dass Georg Wimmers sein Talent weiterhin für das Allgemeinwohl in Beeck einsetzen werde.

Wimmers selbst gestaltete seinen Abschied - wie sollte es anders sein - mit viel Musik. Seine Dankesworte an Schüler, Eltern, Kollegen, Vertreter von Stadt, Kreis und Bezirksregierung wurden immer wieder von musikalischen Beiträgen unterbrochen, welche die Beecker Schüler vorbereitet und gestern mit viel Liebe auf die Bühne gebracht haben. Zum Abschied von Georg Wimmers kam es sogar zu einem Auftritt der "Beecker Spätzchen" als Erben der "Beecker Spatzen", die bis zum Jahr 2001 mit Georg Wimmers große Erfolge bis hin zu Fernsehauftritten verbucht hatten. Sie überreichten dem scheidenden Schulleiter eine CD mit dem Abschiedslied. Der langjährige Schulleiter dankte seiner Frau Uschi mit einem großen Strauß roter Rosen, bevor alle Schüler der Beecker Grundschule ihren langjährigen Schulleiter mit einem musikalischen Querschnitt durch die von Georg Wimmers in den vergangenen drei Jahrzehnten geschriebenen Kinder-Musicals stimmungsvoll in den Ruhestand verabschiedeten.

(RP)