1. NRW
  2. Städte
  3. Wegberg

Bald schlittern in Wegberg wieder die Bierkästen übers Eis

11. Wegberger Eisbahn : Bald schlittern wieder die Bierkästen übers Eis

Die einzigartige Bierkasten-Curling-WM wirft ihre Schatten voraus. Noch können sich Teams anmelden. Die Eisbahn vor dem Wegberger Rathaus wird am 19. November eröffnet.

Es ist und bleibt eine der skurrilsten Veranstaltungen im Erkelenzer Land mit riesigem Gute-Laune-Faktor: Die Stadt Wegberg und die Werbegemeinschaft laden nach der Corona-Zwangspause in diesem Jahr wieder zur Weltmeisterschaft im Bierkasten-Curling ein. Ab dem 21. November werden vor dem Wegberger Rathaus wieder die Bierkästen übers Eis schlittern – unter der Voraussetzung, dass es die Pandemie-Lage erlaubt. Bürgermeister Michael Stock ist optimistisch und befindet sich offensichtlich schon im Trainingslager: „Dieses Jahr wird es mit dem Titel klappen… da bin ich mir sicher“, schrieb der Wegberger Verwaltungschef und leidenschaftliche Bierkasten-Curler am Donnerstag bei Facebook. In den vergangenen Jahren hatte Stock stets vergeblich versucht, das Turnier für sich zu entscheiden.

Beim Bierkasten-Curling ist es wie beim richtigen Curling: Auf dem Eis sind vor allem Sozialkompetenz und mentale Stärke gefragt. Die besten Teams zeichnen sich außerdem durch taktisches Geschick aus. ein Team besteht aus vier Sportlern und vier Bierkästen. Es treten immer zwei Teams gegeneinander an. Die Bierkästen müssen mit einem kräftigen Schubser möglichst nah an einen Zielpunkt geschoben werden. Dabei dürfen gegnerische Kästen schwungvoll aus dem Weg geräumt werden. Am Ende punktet das Team, dessen Kasten dem Zielpunkt am nächsten gekommen ist. Siegreich in den Duellen ist die Mannschaft, die als erste drei Punkte erzielt hat.

  • St. Martin reitet wieder – wie
    Nach einem Jahr Corona-Pause : So läuft St. Martin im Erkelenzer Land
  • 36. Minute: Im Stile eines Stürmers
    Zweiter Sieg in Serie in der Regionalliga : FC am Lotter Kreuz auf der Überholspur
  • Spät in der Nacht kam unter
    Erkelenzer Land : Mehrere Einsätze für Polizei und Notarzt

Für Teilnehmer und Zuschauer ist es eine Riesengaudi, wenn die roten und grünen Bierkästen vor dem Wegberger Rathaus förmlich übers Eis fliegen. Einige Teams bringen ihre Fanclubs mit – das sorgte in der Vergangenheit trotz kalter Temperaturen schon für mächtig Stimmung an der Eisbahn. Im sportlichen Vergleich kam es in der Vergangenheit wiederholt zu heißen Diskussionen – ein eindeutiger Beleg für Eifer und Kampfeswillen der Athleten. Häufig geht es am Ende um wenige Zentimeter – mehrfach musste sogar der Zollstock über sportliche Schicksale auf der Wegberger Eisbahn entscheiden.

Es ist bereits die elfte Auflage der Erfolgsveranstaltung, die im Rahmen der sechswöchigen Winterveranstaltung „Wegberger Eisbahn“ organisiert wird. Besuchern wird rund um die Eisbahn wieder ein interessantes Rahmenprogramm geboten – wenn auch diesmal wegen der Pandemie unter Einschränkungen. Die Eisbahn wird am Freitag, 19. November, um 19 Uhr eröffnet. Tags drauf, am Samstag, 20. November, 19 Uhr, erfolgt die Auslosung der Gruppenspiele für die Weltmeisterschaft im Bierkasten-Curling. Die Ausrichter hoffen auf zehn spannungsgeladene Vorrundenabende. Den ersten Anwurf wird es am Sonntag, 21. November, um 20 Uhr geben.

In den folgenden Wochen werden dann jeweils von donnerstags- bis sonntagsabends die Bierkästen übers Eis gekegelt, bis die besten Teams sich im Finale wiedersehen. Das große Finale ist für Samstag, 18. Dezember, 19 Uhr geplant. An diesem Abend wird nach hoffentlich spannenden Wettkämpfen das neue Weltmeister-Team im Bierkasten-Curling gekürt. Für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 15 Jahren gibt es einen Tag später (Sonntag, 19. Dezember, 11 Uhr) das Saftkasten-Curling.  Die Teilnahme ist kostenlos.

Wegbergs Bürgermeister Michael Stock versuchte mit seinem Team „Bits“ bereits neun Mal, den Weltmeistertitel in der eigenen Stadt zu erringen. Bislang vergeblich. Bei der letzten Bierkastencurling-WM im Jahr 2019 platzte der Titeltraum des Verwaltungschefs erst im Finale. Der Bürgermeister wurde am Ende von den „Steifen Pinne“ vom Eis gekegelt.

Gruppenspiele Sonntag, 21. November, 20 Uhr; Donnerstag, 25. November, 20 Uhr; Freitag, 26. November 20 Uhr; Donnerstag, 2. Dezember, 20 Uhr; Freitag, 3. Dezember, 20 Uhr; Samstag, 4. Dezember, 20 Uhr; Donnerstag, 9. Dezember, 20 Uhr; Freitag, 10. Dezember, 20 Uhr; Sonntag, 12. Dezember, 20 Uhr; Donnerstag, 16. Dezember, 20 Uhr.
Finale Samstag, 18. Dezember, 19 Uhr.
Saftkasten-Curling für Kinder und Jugendliche Sonntag, 19. Dezember, 11 Uhr.