Nach 36 Jahren im Dienste der Kirchenmusik Viel Beifall für scheidenden Chorleiter Misgaiski

Beeck · Nach 36 Jahren im Dienste der Kirchenmusik wurde Chorleiter Helmut Misgaiski (69) am Pfingstmontag verabschiedet. Mit dem Beecker Projektchor und Karl Hütz an der Orgel hatte Misgaiski noch einmal in beeindruckender Weise die musikalische Gestaltung des großen Festhochamtes während der Pfingstkirmes in Wegberg-Beeck übernommen.

 Chorleiter Helmut Misgaiski erhielt von den Kirchenbesuchern viel Beifall für sein jahrzehntelanges Engagement im Dienste der Kirchenmusik.

Chorleiter Helmut Misgaiski erhielt von den Kirchenbesuchern viel Beifall für sein jahrzehntelanges Engagement im Dienste der Kirchenmusik.

Foto: Michael Heckers

Am Ende des 100-minütigen Gottesdienstes erhoben sich die Besucher in der bis auf den letzten Platz gefüllten Kirche St. Vincentius von ihren Plätzen und spendeten minutenlang Beifall für die außergewöhnliche Leistung des scheidenden Chorleiters.

Pfarrer Franz Xaver Huu Duc Tran lobte das jahrzehntelange Engagement von Helmut Misgaiski und sagte, dass es ihm stets gelungen sei, seine Chorsänger zu eindrucksvollen Höchstleistungen zu animieren.

Auch Schützenkönig Heribert Pranschke sprach Helmut Misgaiski, dessen Frau und Familie seinen Dank aus. Misgaiski leitete den Kirchenchor St. Vincentius Beeck, die Chorgemeinschaft Cäcilia Rath-Anhoven, die Rather Dorfspatzen und den Männergesangverein Liederkranz Wegberg.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort