Westverkehr GmbH im Kreis Heinsberg mit Optimierungen ÖPNV auf dem Land entwickelt sich nachhaltig

Wassenberg/Kreis Heinsberg · Eine eigene Stadtbuslinie war das erklärte Ziel der Stadt Wassenberg, bekommen wird die Kommune nun zwei. Auch Wegberg darf sich über den Stadtbus freuen. Die Westverkehr GmbH erläutert Details und sagt, warum der Fahrplanwechsel nötig wurde.

 Bürgermeister Marcel Mauer (r.) mit West-Geschäftsführer Udo Winkens (M.) und dem West-Aufsichtsratvorsitzenden Franz-Michael Jansen. Sie präsentieren den Wassenberger Stadtbus.

Bürgermeister Marcel Mauer (r.) mit West-Geschäftsführer Udo Winkens (M.) und dem West-Aufsichtsratvorsitzenden Franz-Michael Jansen. Sie präsentieren den Wassenberger Stadtbus.

Foto: Jürgen Laaser

Die Worte von Franz-Michael Jansen, Aufsichtsratsvorsitzender der Westverkehr GmbH, dürfte Wassenbergs Bürgermeister Marcel Maurer sehr gerne gehört haben. Wassenberg, so Jansen, sei eine Stadt, „die sich fantastisch entwickelt hat“. Zu dieser positiven Entwicklung zählt zweifelsohne auch die lange angekündigte Stadtbuslinie, die nun durch Wassenberg rollen wird. Sie sei Teil des integrierten Verkehrskonzeptes, mit dem sich Wassenberg schon seit geraumer Zeit beschäftigt und das sukzessive umgesetzt wird. Das allgemeine Ziel lautet: Die Innenstadt soll vom starken Verkehr entlastet, hingegen sollen der Radverkehr und ÖPNV gestärkt werden.