Weihnachtskonzert der Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg

Weihnachtskonzert der Betty-Reis-Gesamtschule: Engel und Bengel führen durchs Konzert

Vor allem Fünftklässler bewiesen auf der Bühne der Betty-Reis-Gesamtschule ihr musikalisches Können – eine Show mit viel Gefühl.

Da staunten die Kinder und auch Erwachsenen im Publikum: Auf der Bühne vor ihnen stand beim Weihnachtskonzert ein Mädchen mit Flügeln und wunderte sich darüber, wie man eine Schule auf einem Berg bauen kann. Bei ihr Zuhause, oben, sei viel los, berichtete es und bot dem Publikum an, es Engel oder Engelchen zu nennen. Kurz darauf kam Bengelchen dazu, der aufgrund eines Streiches von Engel zu Fuß zur Veranstaltung laufen musste. Bei der Anmoderation der ersten Beiträge hatte Bengelchen dann Probleme zu lesen, da Engel zu viel Glitzer auf seine Karten gestreut hatte. Die beiden führten ihre Gäste im Forum der Betty-Reis-Gesamtschule unterhaltsam mit viel Fantasie durch das umfangreiche und abwechslungsreiche Programm und verliehen ihm so eine zauberhafte Note.

Die Stuhlreihen waren mit Eltern, Geschwistern und Klassenkameraden der aufführenden Fünftklässler voll besetzt. Schüler aus allen sechs Klassen des Jahrgangs standen mit dem himmlischen Moderatorenduo sowie einzelnen Sängern aus der 10. Klasse sowie Sechstklässlern mit Wahlpflichtfach „Ästhetische Kommunikation“ (ÄK) im Laufe des frühen Abends vorne, wobei auch schauspielerische Elemente eine Rolle spielten. Thematisch stand klar die Weihnachtszeit im Vordergrund, auf die die Aufführenden mit ihren Beiträgen gut einstimmten.

Beispielsweise trug das Miniorchester mit Klarinette, Horn, Querflöten, Gitarre, Trompeten und Posaune mehrere weihnachtliche Stücke mit feierlichem Ausdruck stimmungsvoll vor. Die Schüler aus den Klassen 5.5 und 5.6 hatten alle Blockflöten mitgebracht, die sie im Intro des Stücks „Zumba, Zumba“ zur Pianobegleitung hören ließen. Eine Mischung aus instrumentalen und gesanglichen Einsätzen präsentierten die Aktiven der Klassen 5.1 und 5.3: Darunter befand sich auch der witzige Beitrag „Liebe(r) gute(r) Weihnachtsfrau(mann)“, den die junge Sängerschar charmant zum Bleiben überredete. Ebenso zeigten sie zu Rolf Zuckowskis Weihnachtshit „In der Weihnachtsbäckerei“ mit passenden Utensilien und deren „Gebrauch“ eine weitere fantasievolle Idee.

  • Wassenberg : Oellers besucht Betty-Reis-Gesamtschule

Zu Herzen gehend und zum Nachdenken anregend, die Vorführung des ÄK-Kurses des 6. Jahrgangs: Die originell gekleideten Typen brachten die zunächst eilig mitgenommenen Geschenke mit guten Wünschen für ihre Mitmenschen und mit guten Vorsätzen wieder zurück. Als Hinweis auf die wahren Werte, um die es an Heiligabend und in der Weihnachtszeit gehen sollte.

Oder es brachten die Schülergruppen der Klassen 5.2 und 5.4 mit bekannten Hits zum Mitklatschen, einem Rap oder dem „Jingle bells rock“ unter Schlüsselbund-Einsatz des Publikums gekonnt und begeisternd verschiedenartige Musikbeiträge dar. Beim Finale füllten alle Beteiligten komplett den Bühnenraum zwischen geschmücktem Weihnachtsbaum und Adventskranz und gaben weitere weihnachtliche Lieder zum Besten. Engel und Bengel hatten sich derweil nach Engels Streich wieder vertragen.

Der Erlös des Weihnachtskonzert kommt wie in jedem Jahr der Partnerschule in Guatemala zugute.

Mehr von RP ONLINE