Wassenberg: Rommelmarkt in Ophoven zugunsten krebskranker Kinder

Premiere für Trödelmarkt : Erster Rommelmarkt in Ophoven organisiert

Die Kinderkrebshilfe Ophoven lud zu einem Trödelmarkt ein. Der Erlös kommt betroffenen Kindern und deren Familien zugute.

Zum ersten Markt dieser Art hatte die Kinderkrebshilfe IG Ophoven eingeladen: einem Rommelmarkt auf dem Bleekplatz vor dem alten Kindergarten neben der Wallfahrtskirche. „Der Markt sollte sich zunächst hauptsächlich an die Ophovener Bürger richten“, erklärte IG-Gründer Wiljo Caron. „Wir wollten die Anwohner einbinden. Daher müssen sie auch keine Standgebühren bezahlen.“ Und so wurden von den Bürgern die unterschiedlichsten Dinge angeboten: Neben Spielsachen waren das auch Kleidung, Schmuck, Porzellan und mehr.

Die IG-Mitglieder selbst hatten im Vorfeld in den Altbeständen ihrer früheren Adventmärkte gestöbert. Neben Krippen und Weihnachtsschmuck waren dadurch ebenso die Grillstände Teil des Verkaufsangebots. Und auch die eine oder andere Weihnachtsmann-Figur tauchte daher schon im Herbst auf und machte in Kombination mit dem vermutlich ersten Glühwein des Jahres Vorfreude auf die kalte Jahreszeit. „Wir haben von einer Ausstellung nur für Weihnachtsmänner und Nikoläuse noch über 2000 Figuren in unserem Bestand“, erzählte Caron mit einem Schmunzeln. „Die sollen aber in einer gesonderten Aktion für den guten Zweck verkauft werden.“

Gleichzeitig waren beim ersten Rommelmarkt neben weihnachtlichen Artikeln aber auch Strandkörbe aus Sylt im Angebot. Mit der Syltklinik in Wenningstedt pflegt die IG Ophoven seit vielen Jahren eine enge Kooperation. In diesem Reha-Zentrum der Deutschen Kinderkrebsstiftung steht neben der Therapie vor allem die individuelle Betreuung der ganzen Familie im Vordergrund. „Genauso wollen wir uns auch um betroffene Familien kümmern“, sagte Wiljo Caron. Denn bei einer solch schweren Erkrankung des Kindes leide die ganze Familie. Zudem wird das Universitätsklinikum in Aachen von der IG finanziell unterstützt. Dort hat die Kinderkrebshilfe bereits ein Gästehaus für Familien mit schwerkranken Kindern mitfinanziert.

Der Markt war zugleich erster Verkaufstag der Lose für die diesjährige Reiseverlosung. In der Lostrommel befinden sich neben Reisegutscheinen mit unterschiedlichem Wert eine Reise nach Sylt, eine Seereise und eine einwöchige Reise in einem Campingmobil für vier Personen, die gespendet worden sind. Die Lose sind bei den Mitgliedern der Kinderkrebshilfe erhältlich.

Bei regnerischem und stürmischem Wetter fanden leider nicht so viele Besucher wie erhofft ihren Weg zum Bleekplatz. Nichtsdestotrotz blieb Caron optimistisch: „Jeder Euro zählt, das ist schließlich unser Motto.“

Mehr von RP ONLINE