Wassenberg: Ludwig Rongen Masterberater für den „Sino-German International Industrial Eco Park Wuhan“

Wassenberger Professor berufen : Berater für Bauprojekte in Wuhan

Ludwig Rongen ist einer der bekanntesten europäischen Vertreter für energieeffiziente Bauprojekte in China. Jetzt ist der Wassenberger von der Megastadt Wuhan zum Berater berufen worden.

Professor Ludwig Rongen ist durch die Volksregierung der Stadt Wuhan zum Masterberater für den „Sino-German International Industrial Eco Park Wuhan“ berufen worden. Dies geschah nach den beiden jüngsten Besuchen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze in China bei der Konferenz zur Wirtschafts- und Handelskooperation zwischen Wuhan und Deutschland in München, berichtet der in Wassenberg heimische Professor. Seit vielen Jahren ist Ludwig Rongen einer der bekanntesten europäischen Vertreter für energie­effiziente Bauprojekte im Reich der Mitte.

Zunächst war Ludwig Rongen als Sprecher auf das sechste chinesisch-deutsche Umweltforum in Peking eingeladen, wo er unter der Überschrift „World Eco City 2030“ Möglichkeiten im Städtebau und in der Architektur aufzeigte, „wie sich unsere Städte verändern müssen (Gebäude, Mobilität), um die Folgen der Klimaveränderung in Grenzen zu halten“. Anschließend war er Gastredner auf der Konferenz zur Wirtschafts- und Handelskooperation zwischen Deutschland und der chinesischen Megastadt Wuhan in München.

Neben dem deutschen Internetpionier Professor Werner Zorn, der mit der ersten deutschen Internet-E-Mail im Jahr 1984 Geschichte schrieb, war Rongen einer der beiden Ehrengäste des Regierenden Oberbürgermeisters der Stadt Wuhan, Zhou Xian Wang, und neben Zorn einer der beiden deutschen Hauptredner auf der Konferenz, auf der es ebenfalls um Klima- und Umweltschutz ging. Als Folge aus dem Besuch in Wuhan mit Bundeskanzlerin Merkel im September ist Ludwig Rongen während dieser Konferenz zum Masterberater für den „Sino-German International Industrial Eco Park Wuhan“ berufen worden.

Die nächste anstehende Reise führt den Wassenberger Ludwig Rongen im Dezember nach Ulan Bator. Auf Einladung des mongolischen Präsidenten Chaltmaagiin Battulga wird es um die Entwicklung eines Eco Parks gehen, berichtet der Fachmann für energieeffiziente Bauprojekte in einer Pressemitteilung.

Mehr von RP ONLINE