Wassenberg: Kranauflieger beschädigt Fußgängerbrücke - L117 gesperrt - lange Staus

L 117 bei Wassenberg gesperrt : Kran-Auflieger reißt Geländer an Fußgängerbrücke ab

Nach einem Unfall an der Fußgängerbrücke zum Wassenberger Hallenbad staute sich der Verkehr am Freitag auf der L 117. Ein Lkw mit Kran-Auflieger hat ein Geländer heruntergerissen.

Nach einem Unfall an der Fußgängerbrücke zum Wassenberger Hallenbad staute sich der Verkehr am Freitag auf der Landstraße 117 in beide Richtungen. Ein Lkw mit Kran-Auflieger, gesteuert von einem 66-jährigen Erkelenzer, hatte das Geländer auf der Brücke heruntergerissen.

Nach dem Aufprall am Freitag um 12.40 Uhr staute sich der Verkehr auf der Landstraße zwischen der Straße Am Taubenkamp und der Ampelkreuzung mit der Bundesstraße 221 über Stunden. Die Polizei hielt den Straßenabschnitt bis 15.50 Uhr vollständig gesperrt. Ein Gutachter musste zunächst untersuchen, ob die Fußgängerbrücke selbst Schaden genommen hat und einsturzgefährdet ist. Später teilte die Polizei dazu mit: „Die Brücke kann bis zur Reparatur des Geländers nicht benutzt werden und bleibt gesperrt.“

Feuerwehr und Bauhof waren am Freitag ausgerückt, um das herabgerissene Geländer zu zerlegen und von Fahrbahn und Radweg zu räumen. Nach Polizeiangaben wurde niemand verletzt. Als Auslöser des Unfalls gab die Polizei nach ersten Erkenntnissen an: „Der offensichtlich nicht ordnungsgemäß eingefahrene Kranhaken stieß gegen das Brückengeländer, welches in Teilen daraufhin auf die Fahrbahn stürzte.“

Mehr von RP ONLINE