1. NRW
  2. Städte
  3. Wassenberg

Wassenberg hat jetzt ein Kräuterbeet - Führung zum "Rendezvous im Garten"

Wassenberger „Rendezvous im Garten“ : Wissen über Kräuter und Färberpflanzen

„Rendezvous im Garten“: Vortrag über alte Gemüsesorten entfällt, Führung zum Kräuterbeet findet statt. Das teilen die Stadt Wassenberg und der Naturpark Schwalm-Nette gemeinsam mit.

Im Vorjahr hat der Gartenpark Wassenberg beim „Rendezvous im Garten“, einer europaweiten Aktion, Premiere gefeiert. Jetzt wollte sich die Stadt zum zweiten Mal als Mitglied des EGHN Europäischen Gartennetzwerks beteiligen. Erst wurden die geplanten Termine von Anfang Juni auf Oktober verschoben, jetzt ist nur noch eine Führung übrig, ein Vortrag im geschlossenen Raum wurde abgesagt. Zum Motto „Wissen, das wandert“ hätte der Austausch von Garten-Wissen zwischen Jung und Alt perfekt gepasst.

Senioren wollten am Freitag, 9. Oktober, Kindern und Jugendlichen erklären, was Pastinaken, Mangold und Topinambur sind, und mit praktischen Zubereitungs-Hinweisen hätten sie auch erfahren können, wie das früher breiter bekannte Gemüse schmeckt. Auch die Pfirsichsorte „Wassenberger Sämling“ sollte Thema sein. Weil dieser Vortrag im geschlossenen Raum stattfinden sollte, wurde dies angesichts der Corona-Pandemie als zu heikel empfunden – er wurde in Absprache mit dem Naturpark Schwalm-Nette abgesagt. Das teilte Sabrina Martin mit.

Die kostenfreie Führung zum Kräuterbeet mit Therese Wasch findet am Samstag, 10. Oktober, statt. Die Teilnehmer starten um 14 Uhr am Naturparktor, Pontorsonallee 16.

Die Gästeführerin nimmt die Gruppe mit auf einen Rundgang durch den schönen Gartenpark und zum neuen Beet mit alten Kräutern und Färberpflanzen. Das Wissen über Kräuter und Färberpflanzen wurde in früheren Zeiten über viele Generationen mündlich weitergegeben. Nur in Klöstern entstanden vielfältige Sachbücher, über deren umfangreiche Kenntnisse die Menschen heute noch staunen. In Wassenberg wird seit vielen Jahren der Gartenpark mit Küstersgarten gepflegt; und ab jetzt auch ein großes Beet mit alten Kräutern und Färberpflanzen. Kaiser Karl und Hildegard von Bingen wussten um die Bedeutung für die Menschen ihrer Zeit. In unserer Zeit ist die Rückbesinnung wieder aktuell.

(gala)