1. NRW
  2. Städte
  3. Wassenberg

Wassenberg: Gewerbetreibende mit Engagement für die Kunden

Geschäftsleben in Wassenberg : Gewerbetreibende müssen Kreativität und Flexibilität beweisen

Osterdekorationsartikel verschiedenster Art sind ausgestellt, darunter auch hübsche und vor allem geschmackvolle Häschen aus Porzellan, die etwa ein Wohnzimmer optisch aufwerten.

Zu sehen sind sie direkt im Eingangsbereich von „IdeenReich“, dem Geschäft von Iris Jansen an der Graf-Gerhard-Straße in der Innenstadt Wassenbergs.

Zu betreten ist in dieser Pandemie- und Lockdownzeit eben auch dieses Ladenlokal nicht. Und dennoch will Iris Jansen mit ihrem Team für die Kunden da sein. Die Stichworte lauten „Click & collect“ und auch Schaufenstershopping. Fakt ist: Die Geschäftsleute müssen in dieser Zeit ein hohes Maß an Kreativität und Flexibilität aufbringen. „Ich bin den Kunden dankbar, vor allem den Stammkunden. Da weiß ich gar nicht, wie ich mich bedanken soll“, sagt Iris Jansen, die das Geschäft seit September 2017 an Ort und Stelle führt.

Stillstand ist Rückschritt, davon ist die Inhaberin fest überzeugt und dies zeigt ihr auch ihre Erfahrung. „Wir machen das hier ja unwahrscheinlich gerne, aber wir müssen auch realistisch sein. Und das bedeutet, dass wir davon leben, in ständigem Kontakt mit den Kunden zu sein, was unseren Alltag im Geschäft auch ausmacht.“ Iris Jansen bekennt auch: „Ja, es ist hart, dafür zu kämpfen, um die Existenz zu bewahren.“ Sie und ihr Team haben in der vergangenen Zeit an vielen Stellen angepackt, so wurde etwa renoviert, neue Regale wurden aufgestellt, damit die Optik des geschmackvoll eingerichteten Ladenlokals, das rund 100 Quadratmeter groß ist, im wahrsten Sinne des Wortes ein Hingucker bleibt.

  • Claudia Hanak (l.) vor ihrem Laden
    Einkaufen in Viersen : Händler trotzen dem Lockdown
  • Während der Pandemie kaufen viele Benrather
    Auch während der Pandemie sind die Markstände in den Vierteln geöffnet : Einkaufen auf dem Markt trotz Corona
  • Der Stoffladen vom  Janine Buschmann  befindet
    Einzelhandel in Kamp-Lintfort : „Stofftante jabu“ gründet eigenes Geschäft – und erfüllt sich ihren Traum

Von einem völlig neuartigen Arbeitsalltag, der nun zu stemmen ist, erzählt Iris Jansen. „Morgens sind wir meistens mit Lieferungen und Bestellungen beschäftigt, nachmittags sind wir dann für die Kunden da, die ihre Ware an der Tür abholen. Und dann sorgen wir auch jede Woche für ein neugestaltetes Schaufenster, damit die Kunden stets Neues zu sehen bekommen.“ Sie würde nur allzu gern Messen besuchen, um dort aktuelle Artikel für die jeweils neue Saison einzukaufen. Ein Graus sind ihr Einkäufe auf dem Online-Weg: „Ja, diese Möglichkeit gibt es. Aber: Ich möchte die Artikel anfassen können, ich möchte sie sehen und auf diesem Weg beurteilen, ob ich sie hier in Wassenberg im Geschäft anbiete.“

Das Angebot bei „IdeenReich“ ist vielfältig, denn neben Wohnaccessoires und Dekoartikeln befinden sich unter anderem auch Modeschmuck und Kleidung im Sortiment. Für Iris Jansen steht fest: Im Sinne der Kunden möchte sie – so gut es geht – Beratung möglich machen.