1. NRW
  2. Städte
  3. Wassenberg

Wassenberg: Von der Ritterzeit bis zur Abseitsregel

Wassenberg : Von der Ritterzeit bis zur Abseitsregel

Kinder der Gemeinschaftsgrundschule Am Burgberg in Wassenberg präsentierten gestern ihre Arbeitsergebnisse aus dem Selbstlernzentrum. Das Themenspektrum reicht von Tierkunde über Geschichte und Chemie bis hin zum Fußball.

Zweimal im Jahr haben besonders interessierte Jungen und Mädchen der Gemeinschaftsgrundschule Am Burgberg, die im Schulalltag das Selbstlernzentrum nutzen, einen großen Auftritt beim Präsentationstag. Zum 13. Mal, so erläuterte die kommissarische Konrektorin Pia Hartmann, zeigten gestern Kinder der Klassen 2 bis 4, was sie im Selbstlernzentrum recherchiert haben. Die jeweils nach Interessenschwerpunkten selbst gewählten Themen reichen von der Tierkunde über Chemieexperimente bis hin zum Sport.

Während die Zweitklässler selbstgestaltete Arbeitsbücher vorstellen, nutzen die Älteren Power-Point-Präsentationen oder zeigen Experimente. Aufgelockert wird das Ganze von Musikbeiträgen. So eröffnete Milan im Gitarren-Duett mit seinem Vater Roman Viazovskyi die Präsentation der Zweitklässler. Tiere stehen hoch im Kurs bei den Kindern. Das zeigten bei den Jüngsten Jan mit seiner Arbeit über Eichhörnchen und Merle, die das Leben der Erdmännchen fachkundig unter die Lupe genommen hatte. Beide haben in Internet und Sachbüchern Lebensraum, Nahrung und Aussehen der Tiere studiert. "Das Eichhörnchen habe ich gewählt, weil es so süß aussieht", sagt Jan zu seiner Themenwahl.

  • Klimaschutz muss auch in Wassenberg sein.
    “Ich verstehe es einfach nicht“ : Debatte um Klimaschutzmanager in Wassenberg geht weiter
  • Bei der Firma Inperfektion in Wildenrath
    Kontrolle der Beschäftigten : Firma in Erkelenz stellt Extra-Pförtner nur für 3G-Nachweis ein
  • Fotokünstler Ulrich Hollwitz stellt aus : Doppeltes und Abstraktes im Wassenberger Bergfried

Paul und Noah wissen schon mit Acht die Abseits-Regel beim Fußball formvollendet zu erklären. Kein Wunder: Beide sind selbst aktiv in der F-Jugend beim FC Wassenberg-Orsbeck und stellten ihr im Selbstlernzentrum erarbeitetes Buch über Fußball, seine Geschichte und Spielregeln vor. "Klar, die Spielregeln kannten wir schon, aber gar nichts über die Geschichte des Fußballs", sagt Paul. Heute wissen beide, dass der Ballsport um 3000 vor Christus in Asien entstanden ist, die modernen Fußballregeln Mitte des 19. Jahrhunderts in England festgelegt wurden und es dort auch die erste Liga gab. 1888 gab's übrigens den ersten deutschen Fußballclub in Berlin. Samuel befasste sich dann mit den Kontinenten, und Hannes demonstrierte an einem Ritterburg-Modell, wie man im Mittelalter lebte und sich gegen Feinde verteidigte. Bei den Drittklässlern zeigten Collien und Grace aus der Experimentiergruppe von Susanne Reismann, die zugleich das Selbstlernzentrum leitet, "was Chemie ist". Sie demonstrierten die Löslichkeit und Brennbarkeit von Stoffen wie Sand, Zucker, Essig oder Öl. Von Eltern und Mitschülern gab es für alle Präsentationen reichlich Beifall. Und vom Moderator, Lehrer Sascha Albrecht, Lob für tolle Beiträge.

(RP)