Urkunden für Wassenberger Gesamtschüler

Feierstunde : Urkunden für Betty-Reis-Gesamtschüler

Schüler der Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg haben erfolgreich an mehreren Wettbewerben teilgenommen, darunter zwei Zertifizierungswettbewerbe. Jetzt wurden sie dafür im Forum der Schule mit Urkunden ausgezeichnet.

Die Begeisterung war Hubert Reiners anzumerken, als er sagte: „Ich hätte niemals gedacht, dass wir das Ergebnis aus dem Vorjahr noch toppen können. Aber wir haben es gemeinsam geschafft.“ Adressaten des Lehrers an der Betty-Reis-Gesamtschule waren Schüler verschiedener Jahrgänge, die an mehreren Wettbewerben, darunter auch zwei Zertifizierungswettbewerben, teilgenommen hatten und nun im Forum der Schule ausgezeichnet wurden.

Gemeinsam mit Hubert Reiners, dem verantwortlichen Koordinator der Schulwettbewerbe, stand Schulleiterin Karin Hilgers auf der Bühne und gab Urkunden aus. Unisono mit Reiners bemerkte sie zu Beginn: „Ich bin natürlich auf alle, die jetzt gleich hier auf die Bühne kommen, mächtig stolz. Aber genauso stolz bin ich auf alle anderen, die den Mut hatten, überhaupt an einem Wettbewerb teilzunehmen.“ Und die Direktorin darf zurecht stolz auf ihre Schüler sein, denn nicht weniger als 2005 Meldungen in 24 verschiedenen Wettbewerben hatten Betty-Reis-Schüler eingereicht.

Zuerst übergaben Reiners und Hilgers Pokale, die von den Wassenberger Kindern gewonnen worden waren. Zwei gingen an Mitglieder der Schach AG, die im Bundesschachfinale der Schulen den tollen vierten Platz holten. Dabei waren Caspar Brosch, Philipp Hoffknecht, Nick Kerssemeekers, Leon Benz und Paul Schelhorn am Brett. Die weiteren Pokale gingen an die Fußball-Teams. Die Jungen belegten den vierten Platz bei der Regierungsbezirksmeisterschaft. Die Mädels der Betty-Reis-Schule nahmen erfolgreich am Cusanus-Cup, dem Grenzlandcup und den Kreismeisterschaften teil.

Anschließend betraten unter donnerndem Applaus im rappelvollen Forum die erfolgreichen Teilnehmer der Zertifikatsprüfung in Französisch die Bühne. Dabei bedankte sich Karin Hilgers besonders bei Lehrerin Isabel Wintrich-Lagny, die ihre Schüler toll unterstützt hatte, wie auch die anderen Lehrerkollegen bei ihren jeweiligen Schützlingen. Elf Schüler und Schülerinnen erhielten anschließend das „Cambridge Certificate“ für ihre abgelegten Prüfungen im Fach Englisch.

So ging es munter weiter mit den Belobigungen in verschiedenen Fachbereichen. Sei es beim Kreativwettbewerb „Go Ahead: Es ist Dein Kopf: Trag den Helm!“ , oder jener der Volks- und Raiffeisenbanken.

Acht Wassenberger Schüler nahmen am Bundeswettbewerb „Jugend debattiert“ teil. Von diesen war Nick Kaspers (Jahrgang 12) zudem erfolgreich beim Landesfinale NRW dabei. Jeweils zehn Jugendliche wurden für das „Börsenspiel der Kreissparkassen“ und den Geographiewettbewerb „Diercke Wissen“ ausgezeichnet. Cedric Kaimer (Jahrgang 9.2) wurde sogar NRW-Bester und nahm am Bundesfinale in Braunschweig teil. Weitere Schüler erhielten Urkunden für den Mathematikwettbewerb, und beim Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels belegte Diana Schneider Platz eins, gefolgt von Lisa Lauterbach und Lotta Bischof.